Der Koop-Modus in Call of Duty: Black Ops ist nicht für die Einzelspieler-Kampagne gedacht.

Call of Duty: Black Ops - Keinen Koop-Modus für die Kampagne

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 102/1121/112
Koop wird eine eigenständige Sache
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Black Ops einen Koop-Modus für vier Spieler besitzt, wurde schon in der ersten Pressemitteilung verraten, doch wie dieser genau ausfallen wird, ist bislang noch unklar. Mark Lamia, Studio-Chef von Treyarch, bestätigt jetzt zumindest, dass man in der Einzelspieler-Kampagne alleine bleibt.

„Einzelspieler ist dieses epische, filmreife Erlebnis, in dem es nur um dich geht. Dann gibt es denn Mehrspieler, wenn du im Wettbewerb mit deinen Freunden spielen und dein Können unter Beweis stellen willst.“

„Und dann gibt es da noch Koop, wenn du Spaß mit deinen Freunden haben willst. Darin kannst du einfach nur auf dem Sofa sitzen und eine grandiose Koop-Erfahrung erleben. Wir erstellen einzigartige Koop-Modi für diese Erfahrung, aber es wird anders sein, als die Leute es erwarten.“

Allerdings soll der Koop-Modus in Black Ops anders als in Call of Duty: Modern Warfare 2 (dort Spec Ops genannnt) ausfallen. Da Lamia von mehreren Modi sprach, ist ein Zombie-Modus wie in Call of Duty: World at War natürlich nicht ausgeschlossen. Äußern wollte er sich dazu aber nicht.

Call of Duty: Black Ops ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 26. November 2010 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.