Call of Duty: Black Ops 4 wird immer wahrscheinlicher. Nachdem der Branchen-Insider Marcus Sellars bereits darüber spekulierte, wohin es mit dem nächsten Teil der Shooter-Reihe geht, klinkt sich Gamestop nun auch mit ein. Dort sind mehrere Leaks aufgetaucht, die ebenfalls auf Black Ops 4 hindeuten.

Die Bilder der Seite CharlieIntel sollen Eintragungen von Gamestop zum nächsten Call of Duty zeigen.

Der Seite CharlieIntel wurden mehrere Bilder geschickt, auf denen Datenbankeinträge von Gamestop zu sehen sind. Ein Mitarbeiter hat dort nach "Upcoming" und "Black Ops 4" gesucht und wurde fündig. Schlüsselanhänger und T-Shirts lassen sich dort bereits jetzt zu Call of Duty: Black Ops 4 finden. Obwohl die Bilder echt aussehen, kann es sich auch um Fakes handeln. Wir behandeln das Ganze also weiterhin als Gerücht, bis sich die Echtheit verifizieren lässt.

Zurück in die Moderne

Laut Marcus Sellars soll Call of Duty: Black Ops 4 wieder ein moderner Shooter werden, der dennoch "auf dem Boden bleibt". Sollte es sich also bewahrheiten, sollte es wohl wieder keine Jetpacks und Wandsprünge geben. Lang wird es wohl nicht mehr dauern, bis wir Gewissheit haben. Der Reveal-Trailer zu Call of Duty: WW2 erschien Ende April 2017. Das fertige Spiel dann im November. Welches Setting würdet ihr euch für das nächste Call of Duty wünschen?

Call of Duty: Black Ops ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 26. November 2010 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.