Update: Auch auf der PlayStation 4 haben einige User mit Problemen beim Preload von Call of Duty: Advanced Warfare zu kämpfen. Wie Sony empfiehlt, sollten Betroffene alle Dateien löschen und diese erneut herunterladen.

Das ist der gleiche Lösungsweg, den ebenso Microsoft seinen Nutzern empfiehlt. Daher müssen die knapp 40 GB auf der PlayStation 4 also neu heruntergeladen werden. Details zu der Ursache des Problems nannten beide Unternehmen bislang nicht.

Ursprüngliche Meldung: Solltet ihr Probleme mit dem Preload von Call of Duty: Advanced Warfare auf der Xbox One haben, dann empfiehlt sich laut Microsoft eine Neuinstallation.

Call of Duty: Advanced Warfare - Xbox One und PS4: Neuinstallation behebt Preload-Probleme *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 32/441/44
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie das Unternehmen auf der Statusseite von Xbox LIVE schreibt, konnte das Team die Probleme rund um den Preload beheben: "Solltet ihr noch immer Probleme haben, dann löscht das Spiel und ladet es erneut herunter. Vielen Dank für eure Geduld, während wie uns um das Problem kümmerten. Viel Spaß."

Eine andere Lösung gibt es hier offenbar nicht. Der Haken an der Neuinstallation ist natürlich, das riesengroße Datenpaket erneut herunterladen zu müssen. Das wiegt schließlich auf der Xbox One satte 46 GB, so dass gerade Spieler mit einer geringeren Bandbreite und / oder begrenztem Datenvolumen nicht gerade begeistert darüber sein dürften.

Zuvor kamen Berichte von Spielern hervor, laut denen die Installation auf der Xbox One nach dem Herunterladen stehen blieb. Nicht alle Spieler sind davon betroffen. Sollte bei euch Call of Duty: Advanced Warfare vollständig installiert worden sein, so könnt ihr den Titel auch problemlos spielen.

Mehr über den Shooter erfahrt ihr in unserem Call of Duty: Advanced Warfare Test.

Call of Duty: Advanced Warfare ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.