Call of Duty: Black Ops 4 wurde vor wenigen Tagen offiziell enthüllt. Ein Battle-Royale-Modus, der Fokus auf den Multiplayer und der Wegfall der Singleplayer-Kampagne deuten schon jetzt auf einen spannenden Ableger der Reihe hin. Doch hinter den Kulissen soll es bereits weitergehen.

Black Ops 4 will in diesem Jahr den Shooter-Thron an sich reißen:

Call of Duty: Black Ops 4 - Official Power in Numbers Cinematic - Trailer6 weitere Videos

Laut der Seite Gaming INTEL soll Infinity Ward bereits an einem Call of Duty für 2019 arbeiten. Und dieses soll kein anderes als Call of Duty: Modern Warfare 4 werden. Dabei bezieht sich die Seite auf anonyme Quellen, die dem Studio nahe stehen. Erste Pläne für Call of Duty: Modern Warfare 4 beinhalten den mittlerweile traditionellen Multiplayer, aber auch im Gegensatz zu Black Ops 4 eine Singleplayer-Kampagne. Neben dem obligatorischen Zombie-Modus wird auch weiterhin überlegt, ob ein Battle-Royale-Modus implementiert wird. Das wird wohl davon abhängen, wie erfolgreich die Umsetzung von Call of Duty: Black Ops 4 wird.

Nicht der erste Hinweis

Natürlich solltet ihr diese Infos mit etwas Skepsis betrachten. Allerdings ist es nicht das erste Mal, dass Call of Duty: Modern Warfare 4 in der Branche auftaucht. Bereits im März 2018 hatte der Synchronsprecher Craig Fairbrass auf seinem Twitter-Profil das Mitwirken an Call of Duty: Modern Warfare 1, 2, 3, und 4 vermerkt. Ob es sich dabei um einen Leak oder einen Fehler gehandelt hat, können wir auch nicht mit Bestimmtheit sagen. Die Gerüchteküche zum nächsten Call of Duty brodelt allerdings schon jetzt unter Garantie.

Call of Duty 4: Modern Warfare ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 10. November 2009 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.