Dass auch 2019 ein neues Call of Duty auf dem Tisch von Millionen Spielern landen wird, dürfte jedem klar sein. Das neue Jahr hat begonnen und schon haben wir Grund, erste Prognosen und Spekulationen über den nächsten Teil der Shooter-Reihe abzugeben. Denn ein erster Teaser lässt sich schon jetzt finden.

Dieser stammt von Ashton Williams, Senior Communications Managerin bei Infinity Ward. Das Studio, das als nächstes mit der Reihe betraut sein dürfte, nachdem Sledgehammer und Raven Call of Duty: WWII abgeliefert haben und Call of Duty: Black Ops 4 aus der Feder von Treyarch stammt. Auf dem Gif ist ein verzerrter Totenschädel zu sehen. Jetzt gibt es genau zwei Theorien. Entweder dieser gehört zu Call of Duty: Ghosts 2, in dem wir wieder die geheime Spezialeinheit spielen dürfen oder wir gehen zurück mit Modern Warfare 4 in die fiktiven Kriege der nahen Zukunft.

Welches Schweinderl hätten S'denn gern?

Ghosts 2 oder Modern Warfare 4? Das ist hier die Frage.

Beide Reihen wurden von Infinity Ward in der Vergangenheit gestemmt. Kotakus Jason Schreier, der schon viele Male seine Verbindungen zur Gaming-Szene spielen lassen hat, betont allerdings, dass Ghosts 2 sehr unwahrscheinlich ist. Er setzt all seine Spekulationen auf Call of Duty: Modern Warfare 4. Wirklich sicher können wir uns also noch nicht sein. Was haltet ihr von den Spekulationen?