Call of Duty: Black Ops 4 wird eine Tradition der Reihe brechen. Es wird der erste Ableger sein, der nicht mit einer Singleplayer-Kampagne erscheint. Eine Entscheidung, die nur wenig Anklang bei den Fans gefunden hat. Doch offenbar könnte der Traditionsbruch nur von kurzer Dauer sein.

Der Blick auf Call of Duty: Black Ops 4

Call of Duty: Black Ops 4 - Official Power in Numbers Cinematic - Trailer

Denn wie die Seite Charlie Intel festgestellt hat, sucht Studio Infinity Ward aktuell nach neuen Mitarbeitern für das nächste Spiel der Call of Duty-Reihe. Im Speziellen wird ein Narrative Director gesucht, der bereits Erfahrungen mit Storytelling in Videospielen hat. Zudem muss der künftige Mitarbeiter Wissen an Multi- und Singleplayer-Spielen mit sich bringen. Das klingt ganz danach als würde Infinity Ward - nachdem sie nach Black Ops 4 wieder mit der Entwicklung eines Call of Duty an der Reihe sind - wieder eine Kampagne kreieren.

Bislang nur Spekulationen

Natürlich können sich solche Pläne auch wieder schnell ändern. Etwa dann, wenn Call of Duty: Black Ops 4 bei den Fans extrem gut ankommt und ein Singleplayer einfach nicht mehr nötig ist. Bis es die Ankündigung zu einem neuen Call of Duty samt seiner Features gibt, rätseln wir weiter.