Dass Call of Duty: Black Ops 4 ohne Singleplayer erscheinen wird, hat viele Gamer stutzig gemacht. Denn obwohl der Fokus schon seit Jahren auf der Multiplayer-Action liegt, hat es immer wieder Spaß gemacht, die Kampagne mit all ihren bombastischen Momenten zu spielen. Doch offenbar wurde diese Entscheidung nicht ohne Grund getroffen.

Black Ops 4 kommt ohne Singleplayer daher. Ist dies die richtige Entscheidung?

Call of Duty: Black Ops 4 - Official Multiplayer Reveal-TrailerEin weiteres Video

Wie die Seite ArsTechnica berichtet, ist das Interesse am Singleplayer von Call of Duty in den letzten Jahren enorm geschrumpft. Um dies festzustellen, hat sich ArsTechnica die Achievements der Steam- und Xbox-Versionen der Shooter angeschaut und ermittelt, wie viele Spieler eigentlich den Erfolg für das Durchspielen der Kampagne erhalten haben. Die Statistik zeigt, dass Call of Duty: Modern Warfare 2 und Call of Duty: Modern Warfare 3 die beliebtesten Singleplayer-Kampagnen hatten. Hier haben mehr als die Hälfte der User bis zum Ende durchgehalten.

Treyarch immer im Hintertreffen

Diese Titel stammten von Studio Infinity Ward oder Sledgehammer. Studio Treyarch, die auch an Call of Duty: Black Ops 4 arbeiten, haben offenbar nie einen Durchbruch mit dem Singleplayer erreicht. Das erste Black Ops haben noch 42 Prozent durchgespielt. Black Ops 2 kommt noch auf 32 Prozent. Weit abgeschlagen ist Call of Duty: Black Ops 3 mit lediglich neun Prozent.

Die Kampagne von Black Ops 3 war bislang am unbeliebtesten.

Das scheint sich auch auf die Kampagne der anderen Studios ausgewirkt zu haben. Infinity Wards Infinite Warfare kommt auch nur noch auf 20 Prozent Completion-Rate. Call of Duty: WW2 hat den Karren dann wieder ein wenig aus dem Dreck gezogen und kommt fast wieder an die 40-Prozent-Marke heran. Offenbar hat Treyarch diese Zahlen ebenfalls im Vorfeld gesehen und sich dazu entschieden, den Aufwand für eine Kampagne zu eliminieren und die so frei werdende Arbeitskraft in den Multiplayer zu stecken. Ob sich der Schritt am Ende lohnt, werden wir sehen, wenn Call of Duty: Black Ops 4 erscheint.

Call of Duty ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.