Burnout Revenge (Xbox 360 Review)
von Andreas Müller

Die Entwickler von Criterion sind dafür bekannt, das maximal Mögliche aus aktueller Konsolentechnik zu kitzeln. Egal ob Burnout auf der XBox oder der eindrucksvolle Shooter Black auf Sonys Playstation 2 - jedes Spiel ist für sich eine Demo dessen, was mit sorgfältiger Programmierung machbar ist.

Umso gespannter sind wir auf die XBox 360 Version von Burnout Revenge die laut Aussagen der Entwickler deutlich mehr als eine simple Portierung sein soll...

Facelift
Am interessantesten erscheint zunächst die Frage nach den grafischen Verbesserungen. In punkto Geschwindigkeit und Effekten konnten sich die bisherigen Versionen ja ohnehin schon durchaus sehen lassen. Bei der XBox 360 Version haben wir dennoch den Eindruck, dass das Geschehen nochmals an Rasanz zugelegt hat. Auf HDTVs profitiert die XBox 360 Version ungemein von der höheren Auflösung, mit der die schicken Fahrzeugmodelle und gelungenen Texturen noch besser zur Geltung kommen.

Kratzempflindlich
Dass es bei Burnout auf den Straßen traditionell nicht gerade zimperlich zugeht, führt dank der Verbesserungen des Schadensmodell zu noch kolossaleren Auswirkungen. Fahrzeugteile lösen sich, Scheiben zerbersten deutlich spektakulärer und das gesamte Lackkleid leidet sichtbar unter direktem Kontakt mit anderen Fahrzeugen und Streckenobjekten.

Burnout Revenge - Heizen bis der Kopf raucht: Der Rennspiel Burner für die Xbox 360. Einfach nur geil!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer ein rasantes Burnout Rennen hinter sich hat, rollt meistens mit einem Haufen Schrott über die Ziellinie.

Sightseeing
Wer es schafft, trotz Höllentempo und dem dichten Verkehrstreiben einen Blick auf die Landschaft zu werfen der dürfte bemerken, dass auch Streckenrandobjekte wie Häuserfassaden und Bewaldung deutlich mehr Details spendiert bekommen haben. Sehenswerte Reflexionen in den Fenstern der Gebäude, Reklametafeln und eine filigrane Gestaltung der Vegetation sind das Ergebnis der Optimierungsarbeiten für die XBox 360.

Burnout Revenge - Heizen bis der Kopf raucht: Der Rennspiel Burner für die Xbox 360. Einfach nur geil!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Somit wirkt das Spiel insgesamt deutlich schöner als zuvor, was auch Besitzer der Xbox Version über eine Neuanschaffung nachdenken lässt.

Alle Details fallen jedoch erst bei hoher Auflösung dank HDTV so richtig ins Auge - wer noch einen konventionellen Bildschirm besitzt, sollte nicht zuviel erwarten.

Vertrautes Gameplay
Fans der Burnout Serie finden sich auch bei der XBox 360 Umsetzung sofort zurecht. Es gilt Gegner abzuservieren, indem ihr sie gegen den Streckenrand, Brückenfeiler oder Verkehrsteilnehmer drängt.

Riskante Fahrmanöver wie Fahren im Gegenverkehr oder Ausweichen in letzter Sekunde werden erneut mit dem Auffüllen eurer Boostleite belohnt. Wer diesen Boost per Knopfdruck nutzt, dem ist der Geschwindigkeitsrausch endgültig sicher - es gibt kaum ein Rennspiel, bei dem man mit einem derart wahnsinnigen Tempo über den Asphalt bügelt. Coole Kameraschwenks sorgen dafür, dass ihr den Abflug eines Gegners für den Moment in vollen Zügen genießen könnt.

Crashmania Neben verschiedenen Rennwettbewerben stehen natürlich auch auf der XBox 360 die Crashkreuzungen bereit. Hier schwingt ihr euch in euer Fahrzeug und richtet möglichst viel Schaden an, indem ihr mit Vollgas mitten in den Straßenverkehr heizt. Dieser Spielmodus erfreut sich vor allem online großer Beliebtheit. Zwar fahren alle Teilnehmer unabhängig voneinander in ihr eigenes Crash-Debakel, der angerichtete Gesamtschaden lässt sich dann jedoch wunderbar vergleichen.Da die Veränderungen des Schadensmodells bei diesem Spielmodus besonders gut in Szene gesetzt werden, haben die Entwickler der XBox 360 Version kurzerhand ein paar neue Crashkreuzungen spendiert.

Re-Play
Infiziert vom süchtig machenden Spieltempo und der bombastischen Präsentation lädt das Spiel immer wieder dazu ein, eine erneute Runde zu drehen. Das Fahrmodell wirkt gewohnt solide und ermöglicht es, stets die Kontrolle zu behalten - vorausgesetzt eure Reflexe sind gut genug. Alternativ dürft ihr euch das Renngeschehen aber auch so oft ihr wollt im neuen Replay Modus anschauen.

Die Perspektive lässt sich frei bestimmen, womit ihr viele nette Details der grafischen Verbesserungen enthüllen könnt. Seid ihr davon überzeugt, dass eines eurer Replays auch bei der XBox Live Community für Furore sorgen wird, stellt ihr es kurzerhand ins Netz und erntet Anerkennung.

Burnout Revenge - Heizen bis der Kopf raucht: Der Rennspiel Burner für die Xbox 360. Einfach nur geil!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

XBox Live Vergnügen
Die XBox Live! Unterstützung verdient auch bei dieser Version das Prädikat vorbildlich. Die Burnout Serie hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Online Rennspiele entwickelt.

Der große Vorteil liegt darin, dass die Performance stets im grünen Bereich bleibt. Zudem bietet das Spiel aufgrund der unterschiedlichen Spielmodi sehr viel Abwechslung - soll es lieber der schnelle Crashvergleich an der nächsten Straßenkreuzung oder ein Rundenrennen quer durch die Großstadt sein? Ihr habt die Wahl, der Spaß ist euch jedoch in jedem Fall sicher.