Schauspieler Michael Herbig, dessen Künstlername Bully ist, feierte seine Erfolge mit Der Schuh des Manitu und (T)Raumschiff Surprise. Herbig reichte nun Klage gegen das Spiel Bully: Die Ehrenrunde ein, da das Spiel seinen Namen in den Dreck zieht.

Er möchte nicht mit einem Schlägerspiel in Verbindung gebracht werden, heißt es von seiner Seite aus. Er fordert eine Abmahngebühr in Höhe von 2000 Euro und die künftige Unterlassung der Veröffentlichung des Spieles. Bei Take-Two stieß die Anklage auf Unverständnis, da Bully etwa im Englischen für Rabauke steht oder mit anderen Begriffen in Verbindung gebracht wird. Außerdem sei es fragwürdig, ob Herbig unter dem Namen Bully wirklich bekannt sei.

Bully: Die Ehrenrunde ist für Wii, Xbox 360 und seit dem 24. Oktober 2008 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.