Brütal Legend wurde von Tim Schafer und dessen Studio Double Fine noch lange nicht abgeschrieben. Ein Sequel würden sie sofort entwickeln wollen - bleibt nur die Frage nach der Finanzierung.

Brütal Legend - Tim Schafer will wieder rocken

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 26/371/37
Eines Tages könnte Eddie Riggs zurückkehren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Gespräch mit Gamespot sagte er: "Ich liebe diese Welt und würde sie gerne erneut besuchen. Und ich denke, Jack Black wäre auch mit dabei. Ich würde es lieben, wieder in diese Welt zurückzukehren oder einfach nur einen DLC zu entwickeln. Wir versuchen immer Lionwhyte hineinzubekommen, eine spielbare Lionwhyte-Armee. Ich würde das definitiv tun wollen."

Brütal Legend 2 befand sich bereits in Arbeit oder zumindest in Planung, wurde allerdings eingestellt, nachdem Electronic Arts dem Ganzen keine finanzielle Unterstützung mehr zusicherte. Double Fines Oliver Franzke bezeichnete das im letzten Jahr als "düstere Zeiten" für das Studio.

Vor etwa einem Jahr machte Tim Schafer im Rahmen der PC-Ankündigung deutlich, dass er gerne zusätzliche Inhalte entwickeln würde, ihn der Kostenaspekt aber abschrecke. Und die Finanzierung dürfte bei diesem Projekt einen ganz besonderen Stellenwert einnehmen, nicht zuletzt aufgrund der kostenintensiven Lizenzen für die Rocksongs. Der erste Teil enthielt zahlreiche Rocksongs von Bands wie Scorpions, Slayer, Motörhead, Tenacious D, Ozzy Osbourne, Black Sabbath, Marilyn Manson und mehr.

Anbieten würde sich natürlich Kickstarter für die Finanzierung, nachdem Double Fine mit Broken Age seine Erfahrungen sammelte.

Brütal Legend ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 26. Februar 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.