Tim Schafer könnte sich vorstellen, der PC-Version von Brütal Legend exklusive Inhalte zu spendieren. Einzige Voraussetzung wäre ein entsprechender Absatz des Spieles, nachdem die Konsolen-Fassung eher weniger erfolgreich war.

Brütal Legend - PC-Version könnte exklusive Inhalte bekommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 26/371/37
Man darf gespannt sein, wie der spaßige Multiplayer auf dem PC ankommen wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Schafer habe man damals möglicherweise nicht ausreichend vermittelt, welche Art Spiel die Mischung aus Hack&Slay und RTS überhaupt sei. Als die Spieler den RTS-Teil verstanden hatten, hätten sie es eher wie StarCraft spielen wollen. Aber das war nicht möglich, schließlich müsste dann eine andere Spielbalance und KI zum Tragen kommen. Zudem war man an Electronic Arts gebunden und hatte Zertifizierungskosten an die Konsolen-Hersteller zu entrichten.

Da das aber nun mit der PC-Version Vergangenheit ist, wären ein zusätzlicher Mehrspieler-Modus und eine weitere spielbare Fraktion durchaus drin. Und mit einigen Änderungen könne man dann auch die Spieler besser über ihre Einheiten informieren.

Wenn zusätzliche Inhalte kommen werden, dann jedoch nur für den Mehrspieler-Part. Denn für Singleplayer-Inhalte müsste man tiefer in die Tasche greifen, gerade weil die Synchronsprecher erneut antanzen müssten und die Song-Lizenzen nicht billig wären. Tim Schafer wäre für all das zwar zu haben, der Kostenaspekt schreckt ihn aber ab.

Brütal Legend erscheint für den PC am 27. Februar, und somit knapp drei Jahre nach der Konsolen-Version.

Brütal Legend ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 26. Februar 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.