Erst gestern berichteten wir darüber, dass in den texanischen Gemäuern von Gearbox bereits ein Sequel von Brothers in Arms in Entwicklung ist. Heute folgte promt das Dementi, welches Publisher Ubisoft gegenüber einer deutschen Fansite gegeben hat:
Wie auch immer, wir konzentrieren uns darauf den ersten Teil fertig zu stellen. Wenn Leute dinge erschaffen wie ein Buch, einen Film oder ein Spiel ist es selbstverständlich, dass sie schon darüber nachdenken, wie es danach weiter gehen könnte und der Colonel war schon überall auf der Welt, besuchte Schlachtfelder und hat mit Veteranen gesprochen. Er ist ein Stück Geschichte.

Manchmal lenken uns diese Reisen in eine Diskussion über die Möglichkeiten für ein Spiel. In diesem Fall war jemand von einem Onlinemagazin zu einer Diskussion da, er nahm die Aussagen sehr viel ernster als sie sein sollten. Es ist für Gearbox unmöglich Spiele zu machen, die all unsere Ideen beinhalten. Eine Menge Entwickler haben gleiche Aufgaben. Zu viele Ideen, nicht genug Zeit und fehlende Ressourcen. Wir reden mehr über einen Brothers in Arms Nachfolger, wenn es soweit sein wird/sollte.

Brothers in Arms Road to Hill 30 ist für PC, PS2, XBox und seit dem 1. Quartal 2008 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.