Während der Gearbox-Podiumsdiskussion sprach Troy Baker auch über die Brothers in Arms-Reihe, und es scheint so, als dürften Fans der Reihe unter Umständen demnächst mit einer Ankündigung rechnen.

Mit Brothers in Arms: Hell's Highway erschien 2008 der letzte richtige Ableger einer Spielereihe, die das Studio Gearbox weltweit bekannt machte. Die Reihe konkurrierte hauptsächlich mit den anderen WWII-Shootern wie Electronic Arts' Medal of Honor-Reihe oder Activisions Call of Duty-Reihe.

Brothers in Arms: Furious 4 verschwand dagegen nach einer wahrlich furiosen Ankündigung völlig sang- und klanglos im Nichts. Die letzte Meldung sprach davon, dass der Koop-Shooter, der sich stilistisch sowieso weg von der eigentlichen Ästhetik der Brothers in Arms-Reihe hin zu Quentin Tarantinos Inglorious Basterds und Valves Team Fortress 2 bewegte, nicht mehr länger Teil der Brothers in Arms-Reihe sein würde, sondern ein eigenständiger Shooter.

Von Gameloft erschienen zwar bislang drei Ableger für iOS und Android, die dürften für hartgesottene Fans wohl eher von weniger Interesse sein. Doch dafür deutete Gearbox auf der PAX East auf der eigenen Podiumsdiskussion an, dass es womöglich bald eine neue Entwicklung in Bezug auf Brothers in Arms geben könnte. Troy Baker, ein bekannter Synchronsprecher für Videospiele, sprach unter anderem Joel aus The Last of Us, teilte mit, dass er Brothers in Arms geliebt habe. Gearbox' Mikey Neumann deutete daraufhin an, dass es bald Neuigkeiten geben könnte und dass sie beide mal ein Gespräch bezüglich Brothers in Arms führen sollten.

Ein neues Brothers in Arms für PS4 und Xbox One? Oder doch noch Furious 4?

Brothers in Arms: Furious 4 - E3 2011 Trailer