Vor mehr als sechs Jahren kam mit Brink ein Shooter auf den Markt, den viele im Vorfeld richtig gehyped haben. Doch das Ergebnis aus dem Hause Bethesda Softworks konnte mit den Erwartungen nicht mithalten. Brink war kein kompletter Reinfall. Aber durch den Hype waren viele Spieler enttäuscht.

Brink - Shooter wird nach sechs Jahren zum Free2Play-Spiel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 67/761/76
Brink ist ab sofort kostenlos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sicherlich gibt es heutzutage immer noch Spieler, die gerne einen Blick auf Brink werfen würden. Nun gibt es die perfekte Chance dafür. Denn der Shooter wird nach sechs Jahren zum Free2Play-Titel. Warum diese Entscheidung getroffen wurde, verrät Publisher Bethesda allerdings nicht. Aber Free2Play scheint Brink zunächst ziemlich gut zu tun. Am Anfang des Monats lag die höchste Anzahl an gleichzeitigen Spielern bei etwa 30. In den letzten Tagen ist sie auf knapp 1000 Spieler angestiegen. Wird dies der zweite Sommer für Brink?

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Kurzes Aufleben des Shooters

Aktuell lässt sich das nur spekulieren. Allerdings glauben wir nicht, dass viele Spieler über längere Zeit bei dem Shooter aus dem Jahre 2011 bleiben. Gerade jetzt, da das Sommerloch fast vorüber ist. Aber immerhin bekommt Brink dadurch eine zweite Chance. Jeder, der Interesse hat, kann sich das Spiel ab sofort einfach über Steam herunterladen.

Brink ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.