Zu David Ayers nächstem Film, dem eigenwilligen Ork/Cop-Thriller Bright mit Will Smith und Joel Edgerton, ist ein erster Teaser-Trailer erschienen.

Bright - Seht den ersten Teaser zum Ork/Cop-Thriller mit Will Smith

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Will Smiths Partner ist ganz offensichtlich ein Ork
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wären all die Orks, Feen und Elfen nicht, könnte Regisseur David Ayers Bright durchaus als konventioneller Cop-Thriller durchgehen. Aber so ergibt der Film nach einem Drehbuch von Max Landis einen interessanten Mix. Nicht dass es das nicht schon mal gegeben hätte, siehe Alien Nation von 1988 mit James Caan und Mandy Patinkin als außerirdischer Newcomer, aber Will Smith mit Schnauzer und Joel Edgerton als Ork-Cop? Das klingt vielversprechend.

In einem früheren Interview erklärte Ayer zudem seinen Entschluss, zu Netflix zu gehen, damit, dass er dadurch die kreative Freiheit besitze, den Film vom Gewaltgrad härter zu gestalten.

"Die Möglichkeit, harte Filme mit R-Rating zu machen und sie in der On-Demand-Welt laufen zu sehen", so Ayer. "Wenn man das im KIno veröffentlicht, tut man gut daran, ins Schwarze zu treffen, irgendeinen Zeitgeist zu erwischen. Ansonsten ist es ein Risiko für Studios. Es ist wesentlich einfacher für sie, 200 Millionen Dollar für große Blockbuster auszugeben als 40 bis 90 Millionen für die Filme, die ich mache."

Synopsis

Bright spielt in einer alternativen Realität der Gegenwart, in der Menschen, Orks, Elfen und Feen bereits seit Anbeginn der Zeit Seite an Seite leben. Der Actionfilm sprengt die Grenzen seines Genres und handelt von zwei Polizisten sehr unterschiedlicher Herkunft: Ward (Will Smith) und Jakoby (Joel Edgerton) machen bei einer Routinepatrouille eines nachts eine düstere Entdeckung, die die Zukunft und die Welt, die sie kennen, für immer verändern wird.

Neben Will Smith und Joel Edgerton spielen in Regisseur David Ayers Bright noch Noomi Rapace, Lucy Fry, Edgar Ramirez, Margaret Cho und Ike Barinholtz mit.

Bright ist ab Dezember 2017 exklusiv auf Netflix verfügbar.