Es kommt nicht gerade überraschend: Der Hobbit: Smaugs Einöde landete mit satten Zahlen sowohl in Deutschland als auch den USA auf dem ersten Platz der Charts.

USA

Im Kampf der Drachen

Mit 73,7 Millionen US-Dollar startete Der Hobbit: Smaugs Einöde in den US-Charts und liegt damit natürlich an der Spitze. Großartige Zahlen also, doch nicht so erfolgreich wie dessen Vorgänger. Der Hobbit: Eine unerwartete Reise konnte nämlich im vergangenen Jahr 84,6 Millionen Dollar umsetzen. Dafür dürfen sich die Macher mit Smaugs Einöde auf den bislang viertbesten Dezember-Start freuen.

Disneys Disney-Film

Saving Mr. Banks konnte sich an den Kassen nicht durchsetzen und holte sich gerade einmal den 17. Platz mit 421.000 Dollar. Darin zu sehen sind Tom Hanks als Walt Disney und Emma Thompson als Autorin P.L. Travers. Der Film basiert auf den Verhandlungen um die Filmrechte an den Klassiker Mary Poppins - viele Jahre weigerte sich Travers, doch dann stimmte sie einem Besuch in Los Angeles zu, wo 14 Tage lang verhandelt wurde.

Die Top 5

Disneys erfolgreicher Animationsfilm Die Eiskönigin - Völlig unverfroren verlor nur gering an Boden und konnte sich den zweiten Platz mit 22,2 Millionen Dollar sichern. Damit kommt der Streifen bereits auf insgesamt fast 165 Millionen nach dem dritten Wochenende. Eine Enttäuschung war Tyler Perry's A Madea Christmas mit 16 Millionen Dollar (Platz 3) - angesichts der Thematik könnte es hier aber in den nächsten Tagen durchaus noch ein Plus geben. Ansonsten liegt Panem - Catching Fire mit 13,1 Millionen dahinter und Thor - The Dark Kingdom beschließt die Top 5 mit 2,7 Millionen.

Deutschland

Keine unerwartete Platzierung

Der Hobbit: Smaugs Einöde konnte den besten Start (nach Umsatz) in diesem Jahr hinlegen. 1,2 Millionen Besucher brachten satte 13 Millionen Euro ein. Damit übertrifft man Hangover 3 um 3,5 Millionen Euro, was durch den 3D-Zuschlag jedoch keine Überraschung darstellen dürfte. Wer sich vorab informieren möchte, sollte sich unsere Der Hobbit: Smaugs Einöde Filmkritik anschauen.

Was sonst noch so passierte

Völlig unbeeindruckt von Hobbit zeigte sich an seinem dritten Wochenende Die Eiskönigin - Völlig unverfroren mit 450.000 Besuchern und einem Einspiel von 3,5 Millionen Euro - die 2-Millionen-Zuschauer-Marke wird in Kürze geknackt. Der dritte Platz geht an Fack Ju Göhte mit 250.000 Besuchern und 2 MillionenEuro, während sich Die Tribute von Panem - Catching Fire Platz 4 mit 210.000 Leuten und 1,8 Millionen Euro schnappte. Die Top 5 beschließt Carrie mit 55.000 Kinogängern und 410.000 Euro.