Mit Verlaub, Spiders sind nicht bekannt für hochwertige Titel. Of Orcs and Men kam mit schwächerer Brust hervor als erhofft und Mars: War Logs offenbarte auch keine Exzellenz. Doch jetzt versuchen es die Franzosen mit einem Dark-Fantasy-Action-Rollenspiel. Und irgendwie ist Bound by Flame sexy.

Bound by Flame - Launch Trailer5 weitere Videos

Irgendwie ist ein tolles Wort. Da kann man schwadronieren, braucht nicht ins Detail gehen, jeder findet sich, pardon, irgendwie in solchen Äußerungen wieder. Relativierung per Definition. So ungefähr fühle ich mich häufig, wenn die Entwickler erzählen, dass ihr Spiel ja besonders super sei, aber irgendwie ja trotzdem wie alle anderen. Damit der Journalist hoffentlich ein paar bekannte Namen in seiner Berichterstattung unterbringt. Das soll dann wohl auf den eigenen Titel abstrahlen.

Bound by Flame - Irgendwie Rollenspiel nach Standard, aber irgendwie sexy

alle Bilderstrecken
Wow! Schön aussehen tut es ja schonmal.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 35/381/38

Nicht so die Franzosen von Spiders. Die treten selbstbewusst auf und waren sich etwa im August bei der Gamescom nicht zu schade, im wuseligen Stand von Focus Entertainment auf geschätzten vier Quadratmetern acht Journalisten an einen Stehtisch zu zwängen. Während Kollegen das gleiche in Fast-Schwertweite taten. Ihr neuestes Projekt: Bound by Flame.

Der Titel sagt bereits einiges über das Konzept. Es dreht sich um die Vereinigung von zwei Wesen; Der vom Spieler gesteuerte Söldner streift in Dritter-Person-Perspektive durch eine dunkle Fantasy-Welt. Dabei trägt der Held jedoch abseits des externen Gegnergetiers auch den Kampf in sich selbst aus.

Packshot zu Bound by FlameBound by FlameErschienen für PC, PS3, PS4 und Xbox 360 kaufen: ab 8,80€

Ein Feuerdämon nistet im Protagonisten. Loswerden kann ihn der Spieler nicht. Allerdings ist es von der selbstbestimmten Charakterentwicklung abhängig, wie mächtig das Wesen wird; eine Gratwanderung zwischen Heldentum und Verzehrung durch die verdorbene Existenz. Diese kann dem Spieler zwar zusätzliche Fähigkeiten verleihen. Doch der Pfad der Tugend ermächtigt zu besonderen Aktionen. Von der Entwicklung abhängig soll auch die Geschichte werden. Es gibt also mindestens zwei Wege, um zum Ziel zu gelangen. Dies ist, und hier kommt die Klassik-Keule gehörig in Schwung, der Sieg über einen bösen Zauberer.

Nach den eher enttäuschenden Of Orcs and Men und Mars: War Logs wollen es Spiders diesmal wissen. Wir drücken die Daumen!Ausblick lesen

Der Obergegner hält die imaginäre Welt in Atem und schickt gemäß Sauron und Co. seine Schattenwesen los, um alles Gute zu unterjochen. Das Bestiarium in Bound by Flame ist ein Sammelalbum; erstellt aus den Monstern, die an unterschiedlichen Fantasy-Schauplätzen hausen. Ob Eiskreaturen, Leichenkönige, Untote oder dunkle Drachen – die düstere Dominanz beweist ein heimeliges Örtchen für allerlei Getier.

Bound by Flame - Irgendwie Rollenspiel nach Standard, aber irgendwie sexy

alle Bilderstrecken
Es gibt viel Action, aber Rollenspiel soll auch nicht zu kurz kommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder

Der Spieler muss auf seinem Weg in Richtung böser Zauberer mit drei Fähigkeitenbäumen auskommen. Der Kämpfer-Baum verändert die Fähigkeiten für physische Auseinandersetzungen, der Shadowmancer-Baum verleiht die eines Diebes – eine Profession, die auf Schatten angewiesen ist. Den größten Anteil an der Machtfülle des Feuerdämons über den Charakter besitzt logischerweise die Feuermagie. Und das ist der Figur auf dem Schirm anzusehen: Das Gesicht wird kohlschwarz, die Augen wandeln sich in feuriges Orange, die Rüstung schmort und schmilzt unter der Hitze des Körpers weg.

Die zusätzliche Macht birgt aber auch Nachteile: Je mehr sich der Spieler auf die Kräfte des Dämons verlässt, desto weniger effektiv wird seine weltliche Ausrüstung. Diese Wechselwirkung gibt es auch umgekehrt, wenn die Verdrängung des inneren Widersachers Waffen und Rüstung stärkt. Auch ein Crafting-System für eben diese Gegenstände sieht Spiders vor.

Wir wollen Action!

Um die Kampffähigkeiten zu wählen, kommen Kontextmenüs zum Einsatz. Die verlangsamen das Spiel in Superzeitlupe, so dass zwar ein gewisser Zeitdruck aufkommt, aber der grundsätzliche Action-Charakter nicht von unbegrenzten Pausen überdeckt wird. In den Übersichten sind all die Aktionen abseits der Nahkampfwaffen zugänglich: magische Fernwaffen wie Feuerbälle, die etwa ausgetrocknete Körper von Mumien versengen; Flammenwände, die komplette Areale mit verzehrender Hitze überziehen. Ohne Extras funktioniert der Kampf natürlich auch: Tritte destabilisieren den Gegner, der danach per Schwertstreich ins faulige Gras beißt.

Bound by Flame hangelt sich entlang der Geschichte des Konfliktes zwischen Gut und Böse und soll in mehreren Kapiteln daherkommen. In diesen Kapiteln wird es zwar Quests geben, so die Entwickler – allerdings sei die Reihenfolge, in der sie absolviert werden, dem Spieler innerhalb der großen Abschnitte völlig freigestellt. „Sammle 20 Blumen im Wald, damit der Heiler einen Trank brauen kann, wobei die Blumen von Geistern der Verstorbenen bewacht werden, die erst erlöst werden müssen, indem der böse Gruftkönig der verrotteten Malergehilfen des besessenen Fleischers erschlagen wird – und mit dem du dann die Hauptquest freischaltest, die das zweite Kapitel eröffnet“-Abfolgen wird es damit wohl nicht geben. Kein schlechter Plan.

Auf dem Weg durch die Geschichte begleiten bis zu fünf KI-Mitstreiter den Spieler. Einen oder zwei von ihnen kann ich über Befehle indirekt steuern. Die muten relativ simpel an. Sinnvoll sind sie allemal: So wächst die Kampfhilfe nicht zum Mikro-Management-Staudamm heran. Zwei Beispiele: Greife per Fernwaffe an. Greife per Nahkampfwaffe an. Einfacher geht es kaum. Je nach Verhalten des Söldners verändern die Begleiter ihre Beziehung zum Hauptcharakter; hin zu Freundschaft oder Rivalität; auch Romanzen sollen möglich sein.

Bound by Flame - Irgendwie Rollenspiel nach Standard, aber irgendwie sexy

alle Bilderstrecken
Vor allem das Kreaturendesign sieht äußerst schick aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 35/381/38

Ein kompletter, realweltlicher Kalendertag ist für den Kampf durch die Geschichte vorgesehen, die sich in einem fortwährenden Tag-Nacht-Zyklus abspielt. Am Ende soll der böse Zauberer darnieder liegen – und über ihm der flammende Hauptcharakter stehen. So wie der Spielverlauf wird auch das Finale von Bound by Flame abhängig davon sein, wie dominant der Dämon in Folge der Entscheidungen des Spielers geworden ist.