"Putzig und liebenswert. Der große Spaß für den kleinen Geldbeutel." - Heiner Gumprecht

Eigentlich könnte das Fazit aus einem einzigen Wort bestehen: abgedreht. Das würde das gesamte Spiel weitestgehend umschreiben und entspricht dem Gedanken, den ich die meiste Zeit über im Kopf hatte.

Doch sollten noch andere Dinge Erwähnung finden: Botanicula ist ein wirklich gelungenes Spiel. Die schön gezeichneten Landschaften und die liebenswerten Bewohner des heiligen Baums sind einfach nur drollig. Und man erfreut sich an ihrem Unsinn - das perfekte Mittel gegen schlechte Laune.

Das Spiel ist fröhlich und verbreitet gute Stimmung. Dann aber ruiniert es diese aus heiterem Himmel, nämlich dann, wenn sich ein Rätsel mal wieder jeder Logik widersetzt und nur durch stures Herumprobieren zu lösen ist. Und wo wir schon am Meckern sind: Es ist viel zu kurz und teilweise einfach nur irrsinnig.

Botanicula - Teaser Trailer6 weitere Videos

Botanicula ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.

Pro

  • Viel zu entdecken
  • Sehr schöner Soundtrack
  • Putzige und lustige Ereignisse
  • Viele Details
  • Eine sehr lebendige Spielwelt
  • Eine wunderschöne Grafik und liebenswerte Charaktere

Contra

  • Teilweise viel zu leicht, teilweise unfair verwirrend
  • Stellenweise einfach nur verstörend
  • Viel zu kurz

Grafik

Mit einem Wort: wunderschön. Eine liebenswert gezeichnete Welt mit wunderschönen Lichteffekten und knuddeligen Bewohnern. Für ein Indie-Point-&-Click-Adventure allererste Sahne.

Sound

Die Sounds sind so süß, wie sie nervig sind. Am Anfang mag man die putzigen Geräusche, die die Insekten von sich geben. Sie sind lustig und bringen einen zum Schmunzeln... Doch nach vier Stunden kann man gut und gerne auf die immer gleichen fünf Soundfiles verzichten. Dafür ist der Soundtrack durchgehend wunderschön.

Gameplay

Das Genre gibt den Ton an. Mit der Maus klickt ihr euch durch die fantastischen Welten des riesigen Baums und erkundet jede Ecke. Ihr könnt mit fast jedem Gegenstand in irgendeiner Weise interagieren und es gibt eine Menge zu entdecken.