Was auf Pandora funktioniert, klappt deswegen auf Elpis noch lange nicht! Wenn ihr Probleme, Fragen oder Sehnsucht nach etwas Begleitung bei eurer Reise über den Mond habt, ist unsere umfangreiche Borderlands-Komplettlösung genau richtig!

Borderlands: The Pre-Sequel - Lady Hammerlock Trailer (DLC)7 weitere Videos

Grundlegende Tipps und und Tricks

- Wenn ihr die Vorgänger gespielt habt, wird euch vieles bekannt vorkommen, aber verlasst euch nicht zu sehr darauf! Neue Arten von Gegnern, neue einzigartige Waffen und natürlich die Spielweise der vier neuen Klassen machen einen gewaltigen Unterschied beim Spielgefühl.

- Eine der auffälligsten Änderungen ist die Schwerkraft, und mit ihr geht einher, dass sich viele Kämpfe in die Höhe bzw. Luft verlagern. Werft immer mal wieder auch einen Blick nach oben, denn viele Feinde nutzen Jetpacks, Sprungpads oder hüpfen einfach so durch die Gegend.

- Wenn ihr neu in Spielen wie Borderlands seid, es einfach ein bisschen leichter haben wollt oder zum Beispiel ein Problem mit der Konsolensteuerung habt, denkt darüber nach, Nisha zu spielen. Ihr Fähigkeit ist sehr mächtig, denn sie hat gleich zwei eingebaute Arten, automatisch zu zielen. Plus: Ihre Fähigkeit hat eine lächerlich geringe Abklingzeit.

- Im Multiplayer macht das Spiel natürlich gleich nochmal so viel Spaß. Wenn ihr zu zweit spielt, denkt darüber nach, ob einer oder mehrere von euch Skills lernen wollen, die der Gruppe zugute kommen. Außerdem könnte einer von euch Claptrap spielen. Der hat auch gute Unterstützungsskills, vor allem aber sorgt er für ein recht unterhaltsames Zufallselement.

- Wie setzt ihr eure Mondsteine am besten ein? Nun, zwei der lohnendsten Upgrades bei Crazy Earl für so ziemlich jeden Charakter sind Inventarplätze (mehr Beute bedeutet mehr Geld) und zusätzliche Granaten. Davon abgesehen könnt ihr natürlich auch Munitionsvorräte für eure Lieblingswaffe erhöhen. Wenn ihr viele Mondsteine habt, empfiehlt sich aber auch, 40 von ihnen im Inventar zu haben, denn es gibt Waffenkisten, die ihr mit genau so vielen Steinen öffnen könnt und die qualitativ sehr hochwertige Ausrüstung beinhalten. Verzichtet, wenn es geht, darauf, sie für Moxxtails auszugeben.

- Wenn ihr wahrscheinlich gleich zu Boden geht, versucht, vorher einen umstehenden Feind zu schwächen, aber nicht zu töten. Wenn ihr in seiner Nähe in die Knie geht, müsst ihr nur noch kurz auf ihn schießen, um wieder aufzustehen.

- Rennt nicht durch die Story. Macht wenigstens ein paar Nebenmissionen, das gibt nicht nur Ausrüstung, sondern vor allem auch Erfahrung. Ansonsten passiert es euch innerhalb der Story irgendwann, dass ihr Level 20 seid und einem Level 25 Boss gegenübersteht – und das macht keinen Spaß.

- Macht euch nicht zu viele Gedanken um eure Luftvorräte. Nutzt sie für Manöver, wenn euch die Luft ausgeht, verliert ihr sehr, sehr langsam Lebensenergie, was wesentlich ungefährlicher ist als die Gegner, die ihr mit einem Schmetterangriff sonst verschont hättet.

- Wenn wir so darüber nachdenken: Spielt doch nicht mit Claptrap. Es ist euer Nervenkostüm einfach nicht wert.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: