Der Release-Termin von Borderlands 3 steht fest! Schon am 13. September 2019 soll der Loot-Shooter für PC, Xbox One und PS4 erscheinen. Doch mit dem zweiten Trailer wurde noch viel mehr enthüllt.

Denn Borderlands 3 wird auf dem PC nicht über Steam direkt zum Launch verfügbar sein. Stattdessen setzen die Entwickler bei Gearbox auf den Epic Games Store und geben diesem für sechs Monate den Vorzug. Alle, die Steam präferieren, können dort erst im April 2020 loslegen. Neben der normalen Version von Borderlands 3 wird es auch noch die Deluxe-Edition mit zahlreichen Skin- und Mod-Packs geben. In der Super-Deluxe-Edition gesellt sich dann noch der Season Pass dazu. Die größten Fans werden zur Collector's Edition greifen, in der sich alle Inhalte der Super-Deluxe-Version sowie eine Replikat der Borderlands-Loot-Truhen sowie 10 Figuren, ein Modell der Sanctuary sowie Vault-Key-Schlüsselanhänger, eine Karte und Lithographien der Charaktere befindet.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Die Klassen stellen sich vor

In Borderlands 3 dürft ihr wieder zwischen vier Klassen wählen. Den Anfang macht im Trailer Moze, die einen Mech rufen kann. Auf diesem kann sie sich zusammen mit einem anderen Spieler platzieren oder ihn autonom neben sich herlaufen lassen. Zane ist der Scharfschütze der Truppe, hat eine Drohne und Hologramme im Gepäck.

Die neuen Klassen zeigen ihre Fertigkeiten.

Dazu kommt dann Sirene Amara hinzu, die dank ihrer zusätzlichen Energiearme auf Nahkampf setzt. Zu guter Letzt gibt es dann noch Fl4k, der immer ein Haustier an der Seite hat. Wir dürfen gespannt sein, welche Tricks und Abwandlungen die Klassen im Laufe von Borderlands 3 noch lernen können.

Borderlands 3 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.