Borderlands 3 befindet sich laut Gearbox-Chef Randy Pitchford nicht in Entwicklung. In einem Gespräch mit Polygon meinte er, dass der dritte Teil größer und besser als Borderlands 2 ausfallen sollte.

Borderlands 3 - Befindet sich offiziell nicht in Entwicklung

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 2/101/10
Ein neues Borderlands befindet sich nicht in Entwicklung, sieht man von dem Adventure ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch müsse er die Story weiter voranbringen und Borderlands 3 würde sowohl für die neuen als auch die alten Konsolen erscheinen - sollte man den Titel denn in einer halbwegs nahen Zukunft herausbringen.

Man liebe Borderlands ebenso wie die Kunden und man wolle auch mehr mit dem Franchise umsetzen, doch im Moment befinde sich Borderlands 3 nicht in Entwicklung. Gearbox wisse noch nicht, wie bzw. was es einmal sein werde. Man könne sich nur vorstellen, was es erreichen müsse.

"Ich werde nicht mit euch herumspielen, so wie es Valve mit Half-Life 3 tut. Schaut, wir wissen, dass wir es wollen und wir wissen, es sollte existieren, aber wir wissen noch nicht, was es sein wird. Jedoch tun wir Dinge mit Borderlands, die wir bald ankündigen werden, die gut sind und von denen ich denke, dass die Leute, die das Franchise lieben, wirklich begeistert sein werden", so Pitchford.

Gut möglich, dass dahinter Tales from the Borderlands steckt, ein derzeit von Telltale entwickeltes Adventure basierend auf dem Universum.

Wie Pitchford noch anmerkte, arbeitet man im Moment neben Brothers in Arms: Furious 4 und den Neuauflagen der ersten beiden Homeworld-Auflagen auch an zwei neuen Marken.

Borderlands 3 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.