Seit einiger Zeit ist Borderlands 2 nun im Handel erhältlich und während das Spiel bei den meisten sehr gut ankam, stößt ein Faktor bei den Fans auf Unmut. Viele Spieler finden an der zurückgeschraubten Gewaltdarstellung keinen Gefallen.

Borderlands 2 - Spieler bemängeln zu niedrigen Gewaltgrad

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 78/1251/125
Trotz der Kritik der Spieler spritzt bei Borderlands 2 durchaus Blut.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So eröffnete ein User im offiziellen Forum des Entwicklers Gearbox einen Thread. Das Thema war vor allem die Tatsache, dass bei Borderlands 2 keine Köpfe mehr platzen, wenn der Spieler einen Kopfschuss erzielt. Der User erhielt von den anderen Spielern so viel Zustimmung, dass der Thread mittlerweile 1300 Beiträge beinhaltet.

Auf Kotaku fragte ein User dem CEO des Entwicklers Gearbox, Randy Pitchford, ob es sich bei der verminderten Gewaltdarstellung um einen Spielfehler handele. Laut Pitchford sei dies jedoch nicht der Fall: "Es ist kein Glitch. Schau dir den Thread zur russischen Kompatibilität an und denkt an andere Territorien, die eine andere Einstellung in Bezug auf Gewalt haben."

Jim Sanders, der Director of Visual Effects and Technical Art, fand ähnliche Worte zur Thematik: "Es interessiert uns, was unsere Fans denken, allerdings ist es nicht in jeder Kultur in Ordnung, Köpfe platzen zu lassen und und Augen ausfallen zu lassen."
Trotzdem werde man sich beim Entwickler das Feedback zu Herzen nehmen und überlegen, inwiefern man das Spiel anpassen kann.

Borderlands 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 06. Mai 2014 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.