Traurige Nachrichten für alle, die schon auf gemütliche Spaziergänge durch Pandoras unwirtliche Szenarios mit dem neuartigen Gamepad für die Wii U gehofft hatten. Denn laut Gearbox' CEO Randy Pitchford gab es einfach keine Ausstattungsmerkmale der Wii U, die sie dazu veranlasst hätten, die neuen Möglichkeiten für einen Port von Borderlands 2 auf die Wii U umzusetzen.

Borderlands 2 - Kein 'Wii U'-Port aufgrund fehlender 'OMG'-Ideen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 78/1251/125
"Tja, auf der Wii U werden wir uns wohl nicht über den Weg laufen, was!?"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So teilte Randy Pitchford dem GameMaster Magazine mit, dass man sie nach einer Umsetzung für die Wii U gefragt hätte; und der Grund dafür, dass es keine gebe, läge darin, dass sie keine Ideen für eine Umsetzung sahen, bei denen sie sich gedacht hätten: "Oh mein Gott! Wegen dieser Möglichkeit will ich das auf der Wii U haben."

Noch im Juli teilte Brian Martel, seines Zeichens Produzent bei Borderlands 2, dem Eurogamer mit, dass sie erstmal abwarten wollten und, wenn überhaupt, auf dem Gamepad-Bildschirm eine Art Inventar unterbringen würden.

Das wäre zwar eine gute Idee gewesen, aber für Gearbox wohl zu wenig innovativ und daher kein Grund für einen Port. Trotzdem müssen Gamer nicht auf ein Spiel aus dem Hause Gearbox verzichten, so gibt es ein Spiel, welches den Machern dieses spezielle 'Oh mein Gott!'-Gefühl entlocken konnte - Aliens: Colonial Marines. So zeigten sie sich besonders von der Funktion des Gamepads als Bewegungssensor mit echten 360 Grad Scans begeistert.

Borderlands 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 06. Mai 2014 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.