Die Sirene ist noch eine Klasse aus dem ersten Borderlands, doch für den zweiten Teil haben sich ihre Fähigkeiten stark verändert. Der Phasewalk wurde sogar komplett gestrichen.

Borderlands 2 - Die neuen Fähigkeiten der Sirene

alle Bilderstrecken
Maya kann auch offensiv kräftig austeilen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 119/1251/125

Stattdessen ist die Primärfähigkeit der sogenannte Phaselock. Damit lässt sich ein Gegner in einer Energieblase festhalten, was ihn bewegungsunfähig und so zu einem leichteren Ziel macht. Alternativ kann man sich in der Zwischenzeit auch um andere Angreifer kümmern.

Je nach Fähigkeitenbaum hat der Phaselock unterschiedliche Auswirkungen. Wer in Heilung investiert, kann damit etwa einen anderen Spieler aus der Entfernung wiederbeleben. Oder aber die gesamte Party wird nach dem Töten eines eingeschlossenen Gegners geheilt. Mit wieder einer anderen Fähigkeit werden hingegen gleich mehrere Gegner bewegungsunfähig gemacht.

Auch eine offensivere Ausrichtung ist möglich, dann löst ein Phaselock zum Beispiel eine riesige Explosion mit Flächenschaden aus. Zudem kann der Effekt zusätzliche Boni hervorrufen und etwa die Feuerrate erhöhen, wenn auf das Ziel geschossen wird.

Die Fähigkeit selbst wird sofort ausgelöst, es handelt sich also nicht um ein Projektil. Der betroffene Gegner schwebt dann kurze Zeit über dem Boden. Bei Bossen ist das jedoch nicht möglich, hier richtet der Phaselock dafür Schaden an.

Im Spiel wird die Sirene von Maya verkörpert. Sie versucht mehr über ihren Ursprung zu erfahren und was es mit den Sirenen auf sich hat, von denen es nur sehr wenige im Universum gibt.

Borderlands 2 - Launch Date Trailer17 weitere Videos

Borderlands 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 06. Mai 2014 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.