Mit Borderlands konnte Gearbox (Brothers in Arms) viele Spieler glücklich machen, denn das Endzeitszenario sowie RPG- und Shooter-Elemente ergeben ein Gesamtbild, das an Fallout und Mad Max erinnert. Wenn man in Borderlands auch die ganzen Nebenaufgaben meistert, ist die Spielzeit enorm.

Borderlands - Sechs Stunden Spielspaß durch DLC

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBorderlands
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 72/731/73
Ein einsamer Screenshot aus dem DLC.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch wer nach mehr Inhalten dürstet, darf sich am 24.11. auf den DLC The Zombie Island of Dr. Ned freuen, der 800 MS Points bzw. 10 Euro kosten wird. Design Director Paul Helqist äußerte sich jetzt zu dem Umfang des Downloadinhaltes und gibt an, dass man damit rund sechs Stunden lang unterhalten wird. Sechs Stunden für ein DLC im Zusammenspiel mit dem Preis ist recht ordentlich, da selbst viele Vollpreisspiele nichtmal eine ähnliche Spielzeit bieten.

Der DLC ist für Spieler ab einem Level 10 gedacht. Die Gegner passen sich dabei an die Stärke des Spielecharakters an. Nach The Zombie Island of Dr. Ned werden weite Downloadinhalte folgen, die Borderlands um noch mehr Spielzeit erweitern. Übrigens soll man laut Paul Helqist in dem DLC auf ein Monster mit dem Namen Loot Goon treffen, das eine große Schatzkiste auf seinem Rücken trägt. Falls das Monster erledigt wurde, kann man diese plündern.

Borderlands ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 30. Oktober 2009 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.