Das Zeitalter des Internets und seiner Allgegenwart macht vieles komfortabler und, gerade in der Spieleindustrie, überhaupt erst möglich. Es bringt jedoch auch einige nicht zu unterschätzende Nachteile mit sich, denn in dieser so profitorientierten Zeit animiert es Entwickler und Vertreiber von Spielen, ihr Produkt so schnell wie möglich auf den Markt zu werfen, da Fehler und Mängel ja (zumindest theoretisch) jederzeit per Patch oder Bugfix ausgemerzt werden können. Nun scheint sich die postapokalyptische Ballerorgie Borderlands auch noch in diesen unschönen Reigen von Frühgeburten einzureihen.

Borderlands - Gravierender Bug löscht Skills

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 68/731/73
"Wie benutz ich nochmal die Waffe?" Amnesie bei Borderlands-Charakteren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit seinem kürzlichen Release hat das Spiel viel Lob von seiner noch jungen Community erhalten, doch nun ist ein Multiplayer-Bug aufgetreten, der mehr als nur ein bisschen störend ist und sehr viel destruktiver als die meisten Onlinefehler daherkommt. Einige Borderlands-Spieler aller Plattformen berichteten, dass beim Betreten oder Verlassen von Online-Matches der Fortschritt ihrer Charaktere auf null zurückgesetzt wurde. Das gilt sowohl für die Waffenbeherrschung, die theoretisch wiedererworben werden kann, als auch für die Skillpunkte, die unwiederbringlich weg sind.

Nach diversen Aufrufen im offiziellen Forum des Spiels hat Entwickler Gearbox Software nun reagiert und versichert, an dem Problem zu arbeiten. Auch wenn bislang kein Fix verfügbar ist, hoffe man, so viele Charakterdaten wie nur irgend möglich wieder herstellen zu können.

Borderlands ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 30. Oktober 2009 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.