Als der Student Johnny Chung Lee letztes Jahr mit seinem Head-Tracking Video auftauchte, ging ein großes Rauhnen herum. Er demonstrierte in einfachster Weise, wie man mit der Wiimote und einem Infrarot Sensor beeindruckendes 3D auf den Bildschirm zaubern kann.

Vor wenigen Monaten dann kündigte EA im Spiel BOOM BLOX das Feature Head-Tracking an. Nach neuesten Angaben jedoch, wurde das Feature gestrichen. Demnach wird es also nicht möglich sein, ein echtes 3D Feeling in dem Spiel zu bekommen. Warum das Feature jetzt doch draußen bleibt, ist noch nicht bekannt.

BOOM BLOX ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.