Es ist eine Sache, einen guten Shooter zu entwickeln, aber eine andere, diesem Shooter auch einen passenden, knackigen Namen zu verleihen. Vor diesem Problem steht offenbar auch Cliff Bleszinski, der momentan mit seinem neu gegründeten Studio Boss Key Productions an seinem ersten Projekt mit Codenamen Bluestreak seit dem Weggang von Epic Games arbeitet.

First-Person-Shooter hatten ganz besonders in den Anfangstagen meistens eine eher dünne Story gehabt, die sich in einem Satz zusammenfassen ließ. Der Traum eines jeden Pitchers: "Man ballert alles weg!"

Da war es dann auch nicht verwunderlich, dass der Titel ebenfalls kurz, knackig und vor allem prägnant sein sollte. Doom von id Software wurde einfach nach einem Satz von Tom Cruise aus dem Film Die Farbe des Geldes benannt. Darin sagt Cruise, nachdem ihn ein Mann gefragt hat, was er in seinem Koffer mit sich führe, "Doom".

In Quake, ebenfalls von id Software, gilt es zwar einen mysteriösen Gegner namens Quake aufzuhalten, das Spiel selbst erhielt den Namen aber durch das eigentliche Spiel, das kurz nach dem Erfolg mit Doom geplant war. Das sollte eigentlich ein Action-RPG mit Thor-Thematik werden, wurde allerdings als zu aufwendig erachtet, weswegen nur der Titel Quake blieb. Nun gut, nicht ganz, sicherlich ist euch nicht entgangen, dass die Umgebung in Quake 1 eher mittelalterlich aussieht.

Aber selbst id Software, die immer knackige und prägnante Titel für ihre Spiele finden, wissen manchmal nicht, wie sie ihre Spiele nennen sollen. Wolfenstein 3D hieß in einer frühen Fassung, als es noch nicht gegen Nazis sondern gegen Aliens in den Krieg ging, It's Green and Pissed (!).

Und nun steht auch Cliff Bleszinski vor diesem Problem. Bleszinski der große Erfolge bei Epic Games mit der Unreal- und der 'Gears of War'-Reihe feierte, hat mittlerweile nach einer kurzen Auszeit ein eigenes Studio gegründet, und arbeitet momentan mit seinem Team am Free-To-Play-Shooter mit dem Codenamen Bluestreak, benannt nach einem Transformer.

Seinem Studio hat er den Namen Boss Key Productions gegeben, doch bei seinem ersten Spiel ist ihm wohl die Muse davongerauscht, denn Bleszinski weiß einfach nicht, wie er es nennen soll. "Einen Namen für das neue Spiel zu finden, hat sich als eine der größten Herausforderungen herausgestellt, die ich mir seit langer, langer Zeit stellen musste", so der Star-Designer über Twitter.

Vielleicht habt ihr ja eine Idee, wie er sein Spiel nennen könnte? Im Internet tauchten schon Vorschläge wie Gears of GWAR, Bossanova? Chevy Nova, Bengunzi, Dude Nudes und Clip Slip auf. Was wären eure Vorschläge?

BlueStreak erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.