Nach all den Mythen und Erzählungen des Hauptspiels bekommt ihr ihn in Bloodborne: The Old Hunters nun endlich selbst zu Gesicht: Ludwig, den ersten Jäger.

Wie ein Jäger sieht er in seiner seltsam entstellten Mutationsform zwar nicht mehr aus, aber zweifelsohne hat er das Kämpfen nicht verlernt, was schnell klar wird, sobald der Bosskampf beginnt. Grundsätzlich erinnert das Duell stark an das mit der Vikarin Amelia – speziell in der ersten Phase. Wenn ihr ähnlich vorgeht wie damals, kommt ihr ganz gut durch.

Phase 1: Ludwig der Verfluchte

Die meisten seiner Angriffe sind harte Schläge mit den Klauen und Krallen, was wie bereits erwähnt sofort an die Vikarin erinnert.

Bloodborne: The Old Hunters - Trailer zur Erweiterung
  • Wie auch bei der Vikarin fahrt ihr also am besten, indem ihr den Prankenhieben gegenläufig ausweicht, also in Richtung der Angriffe rollt und damit quasi darunter „abtaucht“.
  • Ohnehin ist es enorm effizient, sich ganz nah an Ludwig zu halten, da er euch hier mit seinen Klauen nur schwerlich erwischen kann.
  • Wichtig: Bloß nicht frontal vor ihm stehen! In dieser Position seid ihr für ihn ein leichtes Ziel - und gerade das wollen wir ja vermeiden.


  • Bloodborne: The Old Hunters - Komplettlösung, Tipps und Tricks

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/29Bild 16/441/44
    In seiner ersten Phase macht Ludwig der Verfluchte überwiegend Flächenschaden
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
    Zu seinen weiteren Angriffen zählt neben den obligatorischen Frontal- und Horizontalhieben eine gefährliche Rammbock-Attacke, die euch selbst bei maximalen Lebenspunkten sofort töten kann, wenn ihr nicht ausreichend Vitalität gelevelt habt. Der Angriff ist zwar leicht vorhersehbar und kündigt sich durch ein kurzes Schnaufen an, das Ausweichen ist allerdings eine Frage des richtigen Timings.
  • Ebenfalls gefährlich ist ein Sprungangriff, bei dem sich Ludwig zunächst an der Decke festklammert und sich dann auf euch hinabfallen lässt. Zum Hochschauen bleibt keine Zeit – achtet also darauf, wo das Blut von der Decke tropft, und rennt weg davon, oder besser noch, reiht einige Rollen aneinander, um dem wuchtigen Sprung des Bossgegners zu entkommen.
  • Der dritte Spezialangriff im Repertoire ist eine Art Wasserstrahl, den Ludwig aus seinem Maul ausspeit und der sich einmal um etwa die Hälfte der Halle bewegt. Auf gar keinen Fall solltet ihr euch davon treffen lassen, da ihr dann nicht mehr ausweichen könnt und hoffnungslos zugrunde geht. Auf der anderen Seite könnt ihr gerade diesen Angriff super für eure eigenen Zwecke nutzen, indem ihr euch seitlich oder hinter ihn stellt und die ganze Zeit drauflos schlagt, während er noch mit dem Speien beschäftigt ist. Damit könnt ihr enorm viel Schaden anrichten und euch für den Rest des Kampfes gut positionieren.

Eure grundsätzliche Taktik muss es also sein, möglichst nah am Körper Ludwigs zu bleiben und ihm dann Schläge reinzudrücken, wenn er sich nicht wehren kann. Das erinnert alles sehr an Vikarin Amelia und ist erfahrungsgemäß nicht ganz einfach, aber doch relativ gut machbar. Schwieriger wird es allerdings in der zweiten Phase des Kampfes, die etwa dann beginnt, wenn ihr seine HP-Leiste halbiert.

Phase 2: Ludwig, die Helle Klinge

Eingeleitet durch eine Zwischensequenz, zaubert sich Ludwig sein legendäres Schwert herbei, mit dem er fortan alle seine Angriffe ausführt. Das Schwert ist magisch behaftet und hat nicht nur eine enorme Reichweite, sondern auch eine hohe Durchschlagskraft. Besonders gefährlich: Stößt er es auf den Boden, löst das entweder einen Flächenschaden aus oder aber es rasen magische Wellen in eure Richtung, die – ihr könnt es euch schon denken – ganz schön an den Lebenspunkten zehren.

Packshot zu Bloodborne: The Old HuntersBloodborne: The Old HuntersErschienen für PS4 kaufen: Jetzt kaufen:

Eure Taktik ist jedoch auch in Phase 2 die gleiche wie zuvor: Haltet euch möglichst nah an seinem Körper und schlagt ihn dort, von wo aus er euch nur schlecht treffen kann.

Belohnung

Habt ihr den Bosskampf schließlich überstanden und Ludwig erjagt, winken als Belohnung satte 145.000 Blutechos sowie die Caryll-Rune Führung.

Zündet dann wie gewohnt die nächste Lampe (Unterirdischer Leichenhaufen) an. Bevor ihr weitergeht, solltet ihr allerdings noch mit Ludwigs Kopf sprechen, der traurig in einer Ecke herumliegt. Beantwortet seine Frage nach dem Verhalten der Kirche mit Ja, dann erhaltet ihr die nächste Trickwaffe: Ludwigs berühmt-berüchtigtes Mondscheinschwert.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: