The Old Hunters lässt euch wieder in die lebensbedrohliche Welt von Bloodborne hinabsteigen. Der DLC zum Spiel der Souls-Macher ist ein Musterbeispiel für umfangreiche, liebevolle Erweiterungen – und mindestens genauso schwer wie das Hauptspiel. In unserer „Bloodborne: The Old Hunters“-Komplettlösung führen wir euch deshalb an der Hand, geben wichtige Tipps und Tricks sowie allerlei weitere Hinweise, die euer Überleben sichern.

Hängt ihr noch am Hauptspiel fest? Hier geht's zu unserer Bloodborne-Komplettlösung.

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem Release des Originals ist seit Ende November 2015 eine große Erweiterung zu Bloodborne erhältlich. The Old Hunters schimpft sich der umfangreiche DLC und der hat es in sich: eine Reihe neuer Gebiete, vier neue Bosse, ganze zehn neue Waffen und einige bislang unbekannte NPCs warten auf neugierige Jäger. Wir verraten euch in unserer Komplettlösung, wie ihr die DLC-Inhalte erreicht, welche Geheimnisse es zu entdecken gibt und vieles weitere.

Bloodborne: The Old Hunters - Komplettlösung, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/29Bild 16/441/44
Das große Sterben beginnt von Neuem, Freunde.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tipps und Tricks zum Einstieg

Zunächst einmal aber zu den Basics. Bloodborne ist ein Souls-Spiel und wer die Souls-Spiele kennt, der weiß: Einfach wird dieser Trip hier nicht. Der DLC erst recht nicht, denn er bietet die mit schwersten Bereiche und Gegner in ganz Yharnam. Elementar ist daher, dass ihr das Kämpfen bereits bis ins Detail beherrscht. Ausweichen sollte ein Klacks und selbstverständlich sein, ein Gefühl für eure Hauptwaffe solltet ihr ebenfalls bereits besitzen und es kann nicht schaden, wenn ihr auch ein bisschen kontern könnt.

Zu guter Letzt: Ein echter Jäger weiß, dass er stets Blutphiolen und Quecksilberkugeln, im Optimalfall auch ein paar Molotow-Cocktails bei sich trägt. Das alles sollte nicht neu für euch sein und wir setzen für die Komplettlösung des DLCs voraus, dass ihr im Spiel bereits wisst, was ihr tut. Falls ihr euch erst wieder ins Spiel hineinfinden müsst, zögert nicht, die ersten Seiten der Lösung aufzuschlagen.

Packshot zu Bloodborne: The Old HuntersBloodborne: The Old HuntersErschienen für PS4 kaufen: Jetzt kaufen:

Generell solltet ihr den DLC erst spielen, nachdem ihr mit dem Hauptspiel abgeschlossen habt – danach könnt ihr zwar nicht direkt zum DLC, aber der Weg bis dorthin ist mit ein bisschen Übung auch im New Game+ gut machbar. Euer Level sollte ungefähr 70 betragen, damit ihr nicht völlig „underpowered“ in den Kampf ziehen müsst. Das ist vor allem deshalb wichtig, weil der DLC doch einen Tacken schwerer ausfällt als das Hauptspiel. Es schadet also nicht, eventuell noch ein bisschen hochzuleveln, bevor ihr euch in den Albtraum des Jägers – das DLC-Gebiet – stürzt. Hilfreich ist zudem eine starke Waffe, die am besten schon auf +10 hochgestuft wurde.

Bloodborne: The Old Hunters - Trailer zur Erweiterung

The Old Hunters freischalten: So erreicht ihr den Bloodborne-DLC

  • Um die DLC-Inhalte zu erreichen, müsst ihr Vikarin Amelia besiegt haben. Das ist vergleichsweise früh im Spiel und damit auch im neu gestarteten NG+ schnell erledigt. Falls ihr auf dem Weg durch die ersten Gebiete und Bosskämpfe Probleme bekommen solltet, lest einfach in unserer Lösung nach.
  • Ist Vikarin Amelia besiegt, findet ihr im Traum des Jägers neben der Puppe einen Gegenstand auf dem Boden liegen: Ein Auge des bluttrunkenen Jägers. Dieser Schlüsselgegenstand bringt euch in den DLC.
  • Tragt ihr ihn im Inventar, müsst ihr nun in den Kathedralenbezirk reisen, links die Treppe nach draußen nehmen und euch dann rechts auf dem Platz neben den Baum mit der Leiche stellen. Nach kurzer Zeit nimmt euch einer der Amygdala-Verschnitte mit und bringt euch direkt in den DLC.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: