Bloodborne ist nicht so freigiebig mit seinen Waffen wie es noch Dark Souls 1 und 2 waren, insgesamt ist das Repertoire an Klingen, Prügeln, Peitschen, Äxten und Sicheln im Vergleich zu den geistigen Vorgängern deutlich geschrumpft. Dadurch steigt der Wert eines neu entdeckten Kampfgeräts deutlich und der Erhalt einer neuen Waffe für die eigene Waffenkammer wird zu einem ungleich gewichtigeren Ereignis. Wir haben folgend alle Waffen des Spiels und ihre jeweiligen Fundorte für euch zusammengefasst, damit ihr auch die Waffe findet, die am ehesten eurem Spielstil entspricht.

Bloodborne - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/74Bild 49/1221/122
Äxte, Schwerter, Peitschen - das Waffenaufgebot in Bloodborne ist variantenreich aber lange nicht mehr so umfangreich wie früher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bloodborne: Fundorte Trickwaffen

Nachfolgend alle Trickwaffen und die entsprechenden Fundorte.

Jägeraxt

Die Jägeraxt teilt recht stark aus, schwingt sich dafür aber auch nur vergleichsweise langsam. In ihrer Sekundärform wird sie zur beidhändig geführten Kriegsaxt umfunktioniert, die eine beeindruckende Reichweite möglich macht. Sie ist eine von drei Startwaffen, die sich zu Beginn des Spiels im Traum des Jägers auswählen lässt. Alternativ könnt ihr alle drei Startwaffen vom Boten kaufen, wenn ihr in der Kanalisation das Sägen-Jägerabzeichen einsammelt. (Im Abschnitt Zentrum von Yharnam #7 unserer Lösung.)

Sägehackbeil

Das Sägehackbeil ist die Waffe, die auch der Jäger auf dem Front-Cover von Bloodborne trägt und eine von drei Startwaffen, die man bei seinem ersten Besuch im Traum des Jägers auswählen kann. Das Hackbeil lässt sich in eine längere Version, ähnlich einer Sense ausklappen, mit der sich Angriffe auf deutlich höhere Entfernungen bewerkstelligen lassen. Alternativ könnt ihr alle drei Startwaffen vom Boten kaufen, wenn ihr in der Kanalisation das Sägen-Jägerabzeichen einsammelt. (Im Abschnitt Zentrum von Yharnam #7 unserer Lösung.)

Bloodborne - The Hunt Begins - Trailer6 weitere Videos

Gewundener Stock

Der gewundene Stock lässt sich trotz seines unscheinbaren Äußeren in eine tödliche Peitsche verwandeln, die sich optimal für Crowd-Control über größere Distanzen anbietet. Ihr könnt ihn bei eurem ersten Besuch des Traums des Jägers als Startwaffe auswählen. Alternativ könnt ihr alle drei Startwaffen vom Boten kaufen, wenn ihr in der Kanalisation das Sägen-Jägerabzeichen einsammelt. (Im Abschnitt Zentrum von Yharnam #7 unserer Lösung.)

Kirchenhammer

Der Kirchenhammer lässt sich für 3000 Blutechos beim Bad-Boten kaufen, sobald ihr der Kleriker-Bestie den Garaus gemacht habt. Im normalen Modus ein Schwert, kann sich diese Waffe zu einem riesigen Hammer morphen, mit dem sich normale Gegner ohne größere Probleme stunnen und zerschmettern lassen. Als Nachteil bringt diese Form natürlich eine deutlich verringerte Angriffsgeschwindigkeit mit sich.

Sägespeer

Den Sägespeer findet ihr auf eurem Weg zur Kanalisation von Yharnam. In der großen Kathedrale, die sich hinter den Hundezwingern erspannt, führt ein etwas abgelegenes Fenster rechts des Treppenabsatzes auf ein Holzgerüst, auf dem sich Linkerhand eine Leiche von einem Seil losschneiden lässt. Hüpft jetzt zwei Ebenen tiefer und nehmt die Waffe, die sich sehr ähnlich zum Sägehackbeil spielt, von umherstreunenden Ratten ab. Alternativ könnt ihr die Waffe beim Bad-Boten kaufen, nachdem ihr das Sägen-Jägerabzeichen eingesammelt habt. Dieses erhaltet ihr in der Kanalisation rechts des Riesenschweines in einem Gang neben einer Leiter, die nach oben führt. Alternativ könnt ihr diese Waffe, wie auch die drei Startwaffen, vom Boten kaufen, wenn ihr in der Kanalisation das Sägen-Jägerabzeichen einsammelt. (Im Abschnitt Zentrum von Yharnam #7 unserer Lösung.)

Ludwigs Heilige Klinge

Dieses mächtige Schwert ist eine der besten Waffen im ganzen Spiel. In der normalen Variante nur ein wendiges Kurzschwert, könnt ihr sie in ein riesiges Schwert transformieren, das durch sein schieres Gewicht fast schon als Prügel gelten könnte. Ihr könnt Ludwigs Klinge beim Bad-Boten für 20.000 Blutechos erwerben, nachdem ihr das Strahlenschwert-Jägerabzeichen in einer Truhe in der Werkstatt der Heilenden Kirche eingesammelt habt.

Packshot zu BloodborneBloodborneErschienen für PS4 kaufen: Jetzt kaufen:

Gewehrspeer

Den Gewehrspeer könnt ihr entweder in Alt-Yharnam finden (lasst euch vom Platz, auf dem ihr von Djura beschossen werdet, rechts beim zerstörten Geländer fallen und durchsucht das angrenzende Gebäude) oder beim Bad-Boten für 4.000 Blutechos erwerben, sobald ihr das Pulverfass-Jägerabzeichen besitzt. Dieses erhaltet ihr von Djura, dem Kerl an der Gatling Gun – wahlweise durch ein Gespräch oder indem ihr ihn erfolgreich besiegt.

Pfahltreiber

Den Pfahltreiber könnt ihr nach Erhalten des Pulverfass-Abzeichens ebenfalls beim Bad-Boten erwerben, für den Preis von 8.000 Blutechos. Ihr könnt ihn nicht in der Welt von Yharnam finden.

Tonitrus

Der Tonitrus ist neben Ludwigs Klinge eine der stärksten Waffen im Spiel. Es handelt sich dabei um eine Art Keule, deren Transformationseffekt die Waffe mit Blitzen benetzt. Ist dieser Effekt aktiv, richtet die Waffe damit fast doppelt so viel Schaden an – und da der Effekt unbegrenzt oft genutzt werden kann, könnt ihr entsprechend kräftig austeilen. Der Nachteil des Tonitrus ist allerdings seine begrenzte Haltbarkeit von nur 100 Punkten. Es gibt zwei Möglichkeiten, um an den Tonitrus zu gelangen. Ihr könnt ihn einerseits nach dem Bezwingen der Dunkelbestie Paarl mit dem erlangten Funken-Jägerabzeichen für 26.000 Blutechos beim Bad-Boten kaufen – oder ihn im Unsichtbaren Dorf Yahar’gul selbst finden. Hierzu müsst ihr auf die Hauptstraße von Yahar’gul und dort ganz nach links in die Sackgasse, wo zwei Hunde und ein Todeshüter den Tonitrus bewachen. Dabei ist es egal, ob ihr das Dorf als optionales Gebiet oder im Verlauf der Geschichte als Pflichtgebiet betretet.

Reiterpallasch

Um an den Reiterpallasch zu kommen, müsst ihr zwingend in das optionale Gebiet Schloss Cainhurst. Ihr könnt die Waffe dort in der Eingangshalle des Schlosses in einer Truhe auf der linken Seite finden. Alternativ könnt ihr ihn auch beim Bad-Boten für XXX Blutechos erwerben, sobald ihr das Cainhurst-Jägerabzeichen von Ekelblüter-Königin Annaliese angenommen habt. Hierzu müsst ihr im Dialog mit ihr den Ekelblüter-Schwurt ablegen und selbst zum Ekelblüter werden.

Chikage

Die Chikage ist ein schnell geführtes Schwert, dessen Transformationseffekt die Waffe mit Blut benetzt. Dies kostet euch langsam Lebenspunkte, erhöht den Schaden der Waffe aber drastisch, sofern ihr ausreichend Blutfärbung geskilled habt. Ihr erhaltet die Chikage für 50.000 Blutechos beim Bad-Boten, sobald ihr das Cainhurst-Jägerabzeichen von Annalise in Cainhurst bekommen habt.

Logarius‘ Rad

Eine der seltsamsten Waffen im Spiel, die nur dann effektiv genutzt werden kann, wenn ihr ausreichend Stärke geskilled habt. Um Logarius‘ Rad zu erhalten, braucht ihr das Rad-Jägerabzeichen. Dieses bekommt ihr von Alfred am Ende seiner Questline – oder, indem ihr ihn einfach vorzeitig tötet. Anschließend bietet der Bad-Bote die Waffe für 13.000 Blutechos zum Verkauf an.

Klinge der Gnade

Die Klinge der Gnade besteht aus zwei sichelförmigen Kurzklingen, die ihr entweder abwechselnd (normaler Modus) oder gleichzeitig (Transformation) nutzen könnt. Um die Waffe effektiv zu verwenden, ist ein hoher Geschicklichkeits-Wert absolut essentiell. Um an die Klinge zu kommen, führt kein Weg am Krähen-Jägerabzeichen vorbei – dieses erhaltet ihr von Krähen-NPC Eileen. Wie schon bei Alfred gibt es auch hier zwei Möglichkeiten. Entweder schließt ihr ihre Questline ab – oder ihr fordert sie zum Kampf heraus und tötet sie. Am Ende des Spiels findet ihr sie in der Großen Kathedrale. Mit dem Abzeichen in der Tasche könnt ihr die Klinge schließlich für 40.000 Echos kaufen.

Begräbnisklinge

Um an diese mächtige Sense zu gelangen, müsst ihr gegen Ende des Spiels die Dialog-Option „Ablehnen“ wählen – andernfalls kommt ihr nicht an die Begräbnisklinge heran. Im Anschluss an den darauf folgenden Bosskampf erhaltet ihr das alte Jägerabzeichen, mit dem ihr die Waffe für immerhin 60.000 Blutechos beim Bad-Boten kaufen könnt. Einen anderen Weg gibt es nicht.

Bestienklaue

Ein Set zweier „Bestienklauen-Handschuhe“, die als Waffe fungieren. Der Weg, sie zu erhalten, ist nicht ganz so einfach. Im normalen Spielmodus könnt ihr sie nur dann beim Bad-Boten erwerben, wenn ihr zuvor den NPC aus dem Verbotenen Wald, den ausgehungerten Mann, angreift und ihn im anschließenden Kampf besiegt (Vorsicht: Er transformiert zu einer mächtigen Bestie!). Alternativ könnt ihr die Waffe in den Chalice Dungeons finden. Hierzu müsst ihr in den Dungeon eines Leidenden-Loran-Kelchs und dort in der zweiten Ebene in einem Seitengang nach einem Sarg suchen.

Fundorte Feuerwaffen

Nachfolgend alle Feuerwaffen und die entsprechenden Fundorte.

Jägerpistole

Die Jägerpistole lässt sich als Startausrüstung für euren sekundären Waffenslot auswählen, sobald ihr das erste Mal den Traum des Jägers betretet. Sie kontert den geringen Wirkungsbereich mit einem hohen Schaden. Alternativ könnt ihr diese Waffe, wie auch die drei Startwaffen, vom Boten kaufen, wenn ihr in der Kanalisation das Sägen-Jägerabzeichen einsammelt. (Im Abschnitt Zentrum von Yharnam #7 unserer Lösung.)

Jäger-Donnerbüchse

Diese Blunderbuss-Flinte ist primär für das Unterbrechen und Kontern feindlicher Angriffsmanöver ausgelegt und teilt vergleichsweise wenig Schaden aus, besitzt dafür jedoch auch einen hohen Wirkungsbereich. Sie lässt sich als eine von zwei Startfeuerwaffen im Traum des Jägers auswählen. Alternativ könnt ihr diese Waffe, wie auch die drei Startwaffen, vom Boten kaufen, wenn ihr in der Kanalisation das Sägen-Jägerabzeichen einsammelt. (Im Abschnitt Zentrum von Yharnam #7 unserer Lösung.)

Repetierpistole

Die Repetierpistole lässt sich ebenso wie der Kirchenhammer beim Bad-Boten kaufen, sobald ihr die Kleriker-Bestie niedergestreckt habt. Sie stellt eine formidable Schusswaffe so früh im Spiel dar, feuert allerdings mit zwei Kugeln pro Schuss, wodurch sie einen sehr hohen Munitionsbedarf besitzt.

Fackel

Die Fackel dient weniger als Waffe, sondern eher zur Beleuchtung der (vielen) dunklen Bereiche der Spielwelt. Ihr findet sie im Zentrum von Yharnam. Geht dazu zum Platz mit dem Scheiterhaufen und auf die andere Seite des Tores, an das der Backstein-Riese hämmert. Direkt bei seiner Position liegt die Fackel herum – vorher müsst ihr den Riesen allerdings ausschalten, sonst lässt er euch nicht hin.

Jägerfackel

Eine stärkere Version der normalen Fackel, die ihr in Alt-Yharnam finden könnt. Geht hierfür vom Anfangspunkt aus nach rechts und springt die Dächer hinunter, dem Scherbeninsekt folgend, bis ihr auf eine Leiche stoßt – dieser könnt ihr die Jägerfackel abnehmen.

Holzschild

Macht euch keine Hoffnungen – dieser Holzschild ist absolut unnütz und ein cleverer Versuch der Entwickler, die Souls-Fans unter euch zu trollen. Der Schild ist kaum in der Lage, Angriffe zu blocken, und verbraucht beim Block unglaublich viel Ausdauer. Ihr könnt ihn im Kathedralenbezirk vor dem anfangs geschlossenen Tor bei einer Leiche aufsammeln, dort, wo sich die beiden Priester befinden.

Ludwigs Gewehr

Eine vergleichsweise schwache Schusswaffe, die ihren niedrigen Schadenswert durch eine große Streuung wieder ausgleicht und sich damit perfekt zum Kontern eignet. Ihr schaltet Ludwigs Gewehr zusammen mit Ludwigs Heiliger Klinge und dem Flammensprüher beim Bad-Boten frei, sobald ihr das Strahlenschwert-Jägerabzeichen besitzt. Das Gewehr kostet 10.000 Echos.

Flammensprüher

Ein kleiner Flammenwerfer mit niedriger Spraykraft, dafür aber großer Reichweite und damit auch sehr effektiv gegen mehrere Gegner auf einmal. Der Flammensprüher wird mit dem Strahlenschwert-Jägerabzeichen beim Bad-Boten freigeschaltet und kostet dann 8.000 Blutechos.

Kanone

Die Kanone ist eine unglaublich mächtige Waffe, die allerdings pro Schuss 12 Quecksilberkugeln verbraucht und damit eher sparsam genutzt werden sollte. Um sie zu nutzen, ist Stärkestufe 30 Voraussetzung. Ihr findet sie im Verbotenen Wald in dem Gebäude nach dem Gegner an der großen Kanone. Geht hinein, im oberen Stockwerk durch die zweite Tür wieder hinaus, lasst euch auf das Dach darunter fallen und folgt dann dem Weg über eine Leiter bis hin zu einer Leiche.

Evelyn

Eine spezielle Pistole der Cainhurst-Krieger, die stark mit Blutfärbung skaliert. Es gibt zwei Möglichkeiten, an Evelyn zu kommen, für beide müsst ihr allerdings in das optionale Gebiet Schloss Cainhurst. Dort könnt ihr die Waffe entweder in einer Truhe im Raum nahe dem Aufzug finden oder ihr müsst den Ekelblüter-Schwur bei Annalise ablegen, um das Cainhurst-Jägerabzeichen zu erhalten. Dieses schaltet die Waffe beim Shop des Bad-Boten im Jägertraum frei. Sie kostet dort 16.000 Echos.

Rosmarinus

Der Rosmarinus ist eine seltsame Waffe, die Staub auf Gegner bläst – quasi ein invertierter Staubsauger. Ihr habt die Waffe eventuell schon vom Kampf gegen die Jägerin in Byrgenwerth kennengelernt. Um den Rosmarinus zu erhalten, braucht ihr das Kosmisches-Auge-Jägerabzeichen. Dieses findet ihr im Oberen Kathedralenbezirk in einer Truhe, die von einem Brainsucker bewacht wird. Mit dem Abzeichen in eurer Tasche könnt ihr den Rosmariuns für satte 60.000 Echos kaufen.

Fundorte aller Jägerwerkzeuge

Nachfolgend alle arkanen Jägerwerkzeuge und die entsprechenden Fundorte.

Bestiengebrüll

Mit dem Bestiengebrüll könnt ihr im Austausch gegen zwei Quecksilberkugeln ein lautes Gebrüll starten, das Gegner in eurer nahen Umgebung wegstößt. Dadurch könnt ihr Gegner direkt in Abgründe schubsen – sehr praktisch und besonders im Kampf gegen Djura ein sicheres Rezept zum Erfolg. Ihr könnt außerdem viele Arten von Geschossen, darunter auch die Kugeln aus Gewehren, mit einem gut getimten Gebrüll abwehren Ihr findet das Bestiengebrüll in einem Haus im Verbotenen Wald, kurz vor dem Abschnitt, bei dem euch ein Stadtbewohner mit einer Kanone abschießt. Um den Zauber zu verwenden, wird Arkanstufe 15 vorausgesetzt.

Leere Trugbildhülle

Die leere Trugbildhülle ermöglicht es eurer Waffe, für einige Zeit zusätzlichen Arkanschaden auszuteilen – der Buff kostet allerdings jedes Mal drei Quecksilberkugeln, und ihr müsst bereits Arkanstufe 15 haben, um ihn ausführen zu können. Die leere Trugbildhülle findet ihr in Byrgenwerth im Stockwerk oberhalb der Tür zum Bosskampf in einer Truhe, bewacht von einem mutierten Insekt.

Augur von Ebrietas

Mit diesem Zauber führt ihr einen reichweitenstarken Tentakelangriff aus, der Gegner zurückwirft. Ihr kennt den Zauber womöglich von der Jägerin aus Byrgenwerth. Augur von Ebrietas findet ihr im Erdgeschoss des Unterrichtsgebäudes in einer Truhe im Raum, der an einen der Hörsäle angrenzt. Der Zauber verbraucht eine Quecksilberkugel und setzt zur Beschwörung Arkanstufe 18 voraus.

Henkerhandschuhe

Im Tausch gegen drei Quecksilberkugeln könnt ihr mit den Henkerhandschuhen drei Totenköpfe beschwören, die ihr in gerader Richtung ausstoßt und die nach kurzer Zeit oder bei Kontakt explodieren. Ihr kennt sie womöglich bereits von einem bestimmten Bosskampf und könnt sie im Schloss Cainhurst in einem geheimen Raum finden, den ihr über einen Fenstervorsprung erreicht. Ihr müsst Arkanstufe 20 erreicht haben, um die Henkerhandschuhe verwenden zu können.

Alter Jägerknochen

Mit dem alten Jägerknochen könnt ihr kurzzeitig eure Geschwindigkeit erhöhen, was vor allem das Ausweichen enorm erleichtert. Der Einsatz des Zaubers kostet jedoch fünf Quecksilberkugeln und setzt Arkanstufe 15 voraus. Der Jägerknochen liegt in der verlassenen alten Werkstatt einfach herum.

Winziger Tonitrus

Mit dieser Miniaturversion der Tonitrus-Trickwaffe könnt ihr eine Reihe an Blitzen vor euch zaubern, die vergleichsweise viel Schaden anrichtet und mehrere Gegner auf einmal treffen kann. Der Zauber kostet sechs Quecksilberkugeln und setzt Arkanstufe 25 voraus. Finden könnt ihr den winzigen Tonitrus im Unsichtbaren Dorf Yahar’gul (allerdings erst dann, wenn ihr durch die Storyline dorthin gelangt) in einer Truhe in einem Raum, der von zwei Backstein-Riesen bewacht wird. Lasst euch von der Plattform mit den vielen Hexen und dem Laserstrahl nach rechts durch das zerbrochene Geländer fallen und folgt dann einfach dem Weg, bis ihr in den Raum mit der Truhe kommt.

Chorglocke

Die Chorglocke ist ein Jägerwerkzeug, das nur im Coop-Modus nützlich ist. Gegen Bezahlung von acht Quecksilberkugeln heilt sie alle eure Mitspieler. Arkanstufe 15 ist allerdings Voraussetzung. Die Chorglocke befindet sich in einer Truhe in Mergos Speicher im Mensis-Albtraum. Um dorthin zu gelangen, müsst ihr vom Aufzug durch das offene Fenster springen, dem Weg über die Brücke folgen und euch am Ende durch das Loch im Raum vor dem Hebel fallen lassen. Nun gilt es nur noch, über die Holzplanken zu balancieren und die Truhe auf der anderen Seite zu plündern.

Botengeschenk

Das Botengeschenk ist ein ungewöhnliches Werkzeug, das euch in Hinweis-Boten verwandelt, wodurch ihr euch vor Invasoren verstecken bzw. sie anschließend aus dem Hinterhalt angreifen könnt. Die Nutzung des Zaubers ist sehr günstig: Ihr braucht nur eine einzige Quecksilberkugel und lediglich Arkanstufe 10. Das Botengeschenk zu finden, ist jedoch etwas schwieriger. Ihr findet es in der Albtraumfront in der verschachtelten Gifthöhle mit den vielen Oktopi, bewacht wird es in einer der vielen Sackgassen von einer Hirnfrau. Das Höhlensystem befindet sich quasi direkt vor dem Boss.

Ein Ruf ins Jenseits

Das letzte, stärkste und auch teuerste Jägerwerkzeug. Im Austausch gegen acht Quecksilberkugeln könnt ihr mit dem Ruf ins Jenseits eine Seelenexplosion auslösen. Ihr dürftet den Zauber bereits von diversen Jägern und einem Boss aus dem Mensis-Albtraum kennen, nun könnt ihr ihn endlich selbst einsetzen – vorausgesetzt, ihr seid schon bei Arkanstufe 40 angekommen. Ihr findet das Werkzeug im Oberen Kathedralenbezirk bei der Lampe im Lichtergarten. Schlagt hinter euch das Fenster ein und nehmt den Ruf ins Jenseits rechts auf dem Vorsprung an euch.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: