Weiter geht es von der Laterne in der Großen Kathedrale, in der ihr zuvor die Vikarin besiegt habt. Verlasst die Kathedrale durch die große Eingangstür und erledigt die beiden Priester, die direkt vor der Tür stehen bzw. patrouillieren. Geht anschließend die erste Treppe hinunter, nicht jedoch die zweite, die zum großen Axtschwingenden Gegner führt. Biegt stattdessen am Ende der Treppe rechts ab und folgt dem Weg bis zu der in einer Ecke liegenden Leiche, der ihr einen blutunterlaufenen Augapfel entnehmen könnt. Lauft nun die Treppe daneben hinunter, sammelt die drei Zeichen eines starken Jägers ein und begebt euch in die Höhle. Hier erwarten euch zunächst noch keine Gegner.

Am anderen Ende des Höhlenganges findet ihr euch in einem etwas größeren Friedhofsareal mit allerlei Grabsteinen wieder. Diese Grabsteine werden euch in den folgenden Kämpfen gegen eine große Masse an Gegnern sehr nützlich sein. Rechts vom Ausgangspunkt der Höhle wärmt sich ein Trio an schießwütigen Stadtbewohnern an einem Lagerfeuer auf, in der Mitte des Areals streifen ein paar mutierte Hunde herum und auf der linken Seite befinden sich ebenfalls einige Stadtbewohner mit Gewehren.

Die größte Herausforderung im folgenden Abschnitt liegt nun darin, zunächst die Hunde zu besiegen und dabei so wenige Stadtbewohner wie möglich auf euch aufmerksam zu machen. Wir empfehlen euch an dieser Stelle, auf der linken Seite zu beginnen und das Trio am Feuer erst ganz zum Schluss anzugreifen. Tötet den ersten Stadtbewohner links und lasst die Hunde auf euch zu rennen, um sie dann im Schutze der Grabsteine zu besiegen. Der Trick ist es, sich so hinter den Grabsteinen zu positionieren, dass diese die Projektile der Stadtbewohner auffangen. Bleibt konzentriert und geduldig, bis ihr die Hunde eliminiert habt, und nehmt euch anschließend einen Bewohner nach dem anderen vorsichtig vor. Weicht dabei durch geschicktes Rollen den Schüssen aus, bis am Ende nur noch das Lagerfeuertrio übrig bleibt. Diese kleine Gruppe wirkt zunächst nicht besonders gefährlich – treffen euch allerdings zwei oder gar drei Schüsse der Gegner gleichzeitig, seid ihr sofort besiegt. Schlagt also aus einem möglichst großen Winkel zu, um mehrere Gegner auf einmal zu treffen, oder knöpft euch die Gruppe aus sicherer Distanz mit zwei Molotow-Cocktails vor.

Bloodborne - The Hunt Begins - Trailer6 weitere Videos

Sammelt nun allen Kram auf, der im Areal noch so herumliegt – darunter befindet sich neben zahllosen Quecksilberkugeln der Stadtbewohner auch einiges an Kaltblut – und begebt euch dann zum anderen Ende des Gebietes. Hier führt ein kleiner Pfad nach unten, allerdings erwarten euch hier erneut zwei Hunde sowie ein weiterer schießwütiger Stadtbewohner. Lockt die Hunde vom Pfad zurück in das Friedhofsareal und schaltet sie aus, danach könnt ihr den Bewohner problemlos töten.

Sollten euch später im Spiel die Quecksilberkugeln ausgehen, ist dieser Friedhof ein guter Ort, um Munition zu farmen. Ihr solltet pro Run locker um die 9-12 Kugeln aufsammeln können.

Geht den Weg nun bis zu einem größeren Tor weiter und öffnet die Pforte zum nächsten Abschnitt Yharnams, der Hemwick-Knochenstraße. Direkt nach der Pforte findet ihr auch gleich eine Laterne, an der ihr euch ausruhen und fürs Aufleveln in den Traum des Jägers zurückziehen könnt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: