Bloodborne: Kampf – Steuerung, Tastenbelegung
Um Bloodborne auch nur ansatzweise meistern zu können, ist man früher oder später dazu gezwungen, sich eingehend mit dem Kampfsystem des Spiels, seiner Tricks und Kniffe, seiner Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen. Grundlage all dessen ist ein umfassendes Verständnis der zugrundeliegenden Steuerung des Rollenspiels, die wir im Folgenden übersichtlich für euch dargelegt haben.

R1: Leichter Schlag
Mit der rechten Schultertaste führt eure Spielfigur einen leichten Hieb aus, der normalen Schaden austeilt und sich in der Regel zu einer zwei- bis dreiteiligen Kombo aneinanderreihen lässt. Von der Waffengattung eurer Primärwaffe hängt außerdem ab, wie schnell der einzelne Schlag ausgeführt wird. Neben der Ausweichbewegungen wird dieser Befehl den Großteil eurer Kampfeshandlungen bestimmen, weil der leichte Schlag euch noch eine vergleichsweise hohe Manövrierbarkeit nach dem Ausführen ermöglicht.

R2: Schwerer Schlag
Der schwere Schlag nimmt etwas mehr Zeit in der Ausführung in Anspruch als der normale leichte Schlag, teilt dafür aber auch stärker aus und lässt euch über eine etwas größere Entfernung angreifen. Neuerdings lässt sich der schwere Schlag auch aufladen, indem man die R2-Taste gedrückt hält, was den Schadensoutput noch erhöht und zum Beispiel kritische Angriffe von hinten möglich macht (seht hierzu unser FAQ: Kampf: Fortgeschrittene Techniken). Der schwere Schlag eignet sich gut, um Gegnerhorden auszudünnen oder eine Eröffnung gegen Feinde zu starten, die euch noch nicht wahrgenommen haben, um den maximalen Schaden auszuteilen.

Bloodborne - The Hunt Begins - Trailer6 weitere Videos

L1: Transformation
Nachdem das Schild als standardmäßige Zweitbewaffnung in Bloodborne verschwunden ist, wird der L1-Button für einen neuartigen Befehl frei - die Transformation der eigenen Waffe. Per Tastendruck lässt sich diese in einen alternativen Modus umschalten, der im Normalfall die Reichweite auf Kosten des Schadens oder der Schnelligkeit erhöht und so eine bessere Crowd-Control zulässt. Die Transformation lässt sich auch mitten in einer Kombo durchführen und vermag es so, Gegner mit Schilden zum Taumeln bringen, was euch eine gute Gelegenheit zum Vorstoß eröffnet (mehr dazu auch hier im FAQ: Kampf: Fortgeschrittene Techniken).

Bloodborne - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/74Bild 49/1221/122
Per Transformation versetzt ihr eure Waffe in einen alternativen Zustand, der normalerweise eine erhöhte Reichweite aufweist.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

L2: Schuss/Fackelangriff
Abhängig von eurer Ausrüstung tragt ihr als Zweitwaffe entweder eine Flinte oder eine Fackel mit sich, die sich per L2-Taste im Kampf zu euren Gunsten einsetzen lassen. Mit der Bleispritze feuert ihr ausgewählte Munition auf den Feind, die zwar nur wenig Schaden austeilt, dafür aber mit gutem Timing Gegner in ihren Angriffen unterbrechen kann und kleinere Gegner von euch stößt. Die Fackel lässt sich benutzen, um Gegner mit etwas Glück anzustecken und ihnen so starken Schaden zuzufügen. Habt ihr eure Primärwaffe in ihre zweihändige Form gemorpht, dann dient euch der L2-Befehl übrigens zum Auslösen einer waffenspezifischen Spezialattacke.

Kreis: Ausweichen/Sprinten
Mehr denn je ist es im Kampf wichtig, in Bewegung zu bleiben und gegnerischen Angriffen klug auszuweichen. Für all diese auf Akrobatik ausgelegten Manöver ist die Kreis-Taste wichtig. Ein schneller Druck auf den Button lässt euch einen schnellen Hops nach hinten ausführen, der sich jedoch einzig gescheit für eine schnelle Positionskorrektur anbietet und auf den im Kampf lieber verzichten solltet. Stattdessen könnt ihr durch das gleichzeitige Betätigen des linken Analogsticks in eine beliebige Richtung auf eine Rolle zurückgreifen, die euch einige Meter zum Feind gutmachen lässt und es euch ermöglicht, sich unter gegnerischen Angriffen wegzuducken. Habt ihr die Zielaufschaltung aktiviert und befindet euch mitten in einem Gefecht, wird diese Aktion durch einen flotten Ausfallschritt ersetzt, der sich ideal anbietet, um zwischen Gegnern umherzutänzeln und damit ein deutlich höheres Tempo in die Kämpfe von Bloodborne bringt.
Haltet ihr die Kreis-Taste gedrückt, fängt euer Charakter an zu sprinten, was Ausdauer verbracht und sich zum schnellen Überwinden längerer Distanzen anbietet. Fügt ihr während eines Sprints einen weiteren Druck der Taste hinzu, macht ihr einen kurzen Satz in die gewählte Richtung, mit dem ihr kleinere Abgründe überwinden könnt.

Dreieck: Heilung
Wie bereits in den allgemeinen Tipps und Tricks zum Einstieg erwähnt, sind die Blutphiolen, die zur Heilung eures Charakters dienen, nun mit einem festen Slot unterhalb des Lebensbalkens belegt und lassen sich über einen Druck der Dreieck-Taste konsumieren. Indem ihr die Taste gleich mehrmals drückt, könnt ihr in schneller Folge mehrere Gefäße hintereinander einwerfen, um euch sofort wieder hochzuheilen, sollte die Situation es erfordern.

Viereck: Gegenstand benutzen
In einigen Fällen reicht eure normale Ausrüstung nicht aus, um einem Gegner beizukommen und werdet auf unterstützende Hilfsmittel zurückgreifen müssen. Das kann von verschiedenen Wurfobjekten zu konsitutionsfördernden Gegenständen so gut wie alles sein und all diese Objekte lassen sich, sofern ausgewählt, mit dem Druck des Viereck-Buttons benutzen.

Packshot zu BloodborneBloodborneErschienen für PS4 kaufen: Jetzt kaufen:

R3 (Rechten Analogstick drücken): Zielaufschaltung
Der angemessene Einsatz der Zielaufschaltung wird mit Bloodborne noch wichtiger als es in den geistigen Vorgängern ohnehin schon war. Per Druck des rechten Analogsticks könnt ihr eure Kamera auf einen nahen Gegner konzentrieren und euer Sichtfeld so automatisch seinen Bewegungen anpassen, genauso wie die Ausrichtung eurer Spielfigur daran koppeln, um Feinden nicht euren verwundbaren Rücken zu präsentieren. Da ihr nun bei Anvisieren eines Feindes allerdings auch die Fähigkeit zur Rolle verliert und nur noch auf den Ausfallschritt zurückgreifen könnt, seid ihr in manchen Fällen gezwungen, die Zielaufschaltung kurz aufzuheben, um beispielsweise besser Raum zwischen euch und eure Widersacher zu bringen. In so einer Situation hängt es vor allem davon ab, wie gut ihr die beiden Ausweichmanöver beherrscht und welches sich für euch besser anbietet.

Bloodborne - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden73 Bilder
Die Zielaufschaltung lässt sich auch einsetzen, um schwer erkennbare Gegner ausfindig zu machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Steuerkreuz; Waffen und Items durchwechseln
Mithilfe des Steuerkreuzes könnt ihr eure vorher angelegten Waffen und ausgewählten Items schnell auswechseln, wenn es die Situation nötig macht. In Reserve befindliche Waffen werden über den Druck der rechten oder linken Taste des Kreuzes hervorgeholt, auf senkrechter Ebene lassen sich Items und getragene Munition durchwechseln, um euren momentanen Ansprüchen besser zu genügen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: