Während sich die meisten Publisher über jeden einzelnen Besucher auf einem öffentlichen Messestand freuen, veranstaltet Blizzard Entertainment schon seit einigen Jahren seine eigenen Hausmessen. Und die sind mittlerweile so erfolgreich, dass längst nicht mehr jeder Fan Einlass gewährt bekommt.

BlizzCon 2009 - Wer zuerst kommt...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 364/3661/366
Trotz des stolzen Eintrittspreises ist die BlizzCon die beliebteste Hausmesse der Branche.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stolze 125 Dollar kostet ein Ticket für das Event. Ab dem 16. Mai ist der erste Stapel Karten auf der offiziellen BlizzCon Seite zu haben. Am 30. Mai öffnet der Shop dann erneut und man bringt die letzten noch verfügbaren Karten unters Volk. "Wer zuerst kommt, wird zuerst bedient" lautet das Motto, nach dem der Abverkauf durchgeführt wird.

Und wer es nicht ins kalifornische Anaheim schafft, darf zumindest über Stream virtuell an der Veranstaltung teilnehmen. Doch auch dieses Vergnügen hat seinen Preis. DIRECTV wird das Pay Per View Event exklusiv für 39,95 Dollar anbieten.

Und wem auch das zu teuer ist, der sollte einfach gamona lesen, denn wenn sich in Anaheim etwas tut, dann werden wir darüber berichten. Und wir tun das sogar kostenlos.