Geheim, geheim, geheim! So hieß es am Freitag auf der gamescom, als darüber gerätselt wurde, was Blizzard bei der Eröffnungsrede ihrer hauseigenen Convention im kalifornischen Anaheim wohl enthüllen würde. Die Keynote sollte für die Fachbesucher in Deutschland live übertragen werden. Nachdem sämtliche regulären Besucher aus den Hallen geschoben wurden, ging der Kampf um ein schwarz-blaues Gummiband in die erste Runde.

VVIP – Very very important Press

Selbst Pressevertreter durften nur mit dem elastischen Handgelenkschmuck vor die Blizzard-Bühne. Also: nur für geladene Gäste. Während im inneren Bereich eisblauer Sekt gereicht wurde, quetschte sich draußen ein Menschenpulk wie vor einem Konzert Richtung Einlass, um so doch noch in die begehrte Zone zu kommen. Erste Gerüchte machten die Runde: „Blizzard kündigt einen komplett neuen Titel an“ war das kühnste, was uns zu Ohren kam.

BlizzCon 2009 - Es ist raus! Alle Infos zum dritten WoW-Addon und der neuen Diablo-3-Klasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 362/3661/366
Mike Morhaime begrüßt die gespannte Zuschauerschaft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sämtliche Kameras sind auf die Bildschirme gerichtet, als die Live-Übertragung aus den USA beginnt (so auch unsere Kameras: Das vollständige Blizzcon-Video findet ihr hier und am Ende des Artikels). Mike Morhaime tritt als erster auf die Bühne vor die versammelten Blizzcon-Besucher. Die reagieren mit Kreischen. Der Blizzard-Mitgründer feiert sein Unternehmen mit überschwänglichen Worten und brüstet sich: „In weniger als einer Minute waren alle 25.000 Tickets für die Blizzcon ausverkauft.“ Dann grüßt er die Zuschauer auf der gamescom. Auch in Köln wird jetzt gejubelt.

Sämtliche Fantasy-Figuren aus Azeroth und Sanktuario fauchen, lachen oder brüllen in die Kamera. Das Prinzip ist jedem klar, trotzdem macht jeder in Anaheim brav mit beim Possenspiel der WoW-Macher. Immer schön jubeln und kreischen, dann kommt die Ankündigung schon irgendwann. In Köln nimmt man es gelassen: Gratis-Häppchen und Getränke macht selbst die ungeduldigsten Branchenvertreter träge. Selbstbeweihräucherung samt Erweiterungsset.

Neues Battlenet und Angriff auf Hollywood

Dann kündigt Morhaime die erste Neuerung an, die aber keine Neuigkeit ist. Gemeinsam mit der Veröffentlichung von Starcraft 2 wird das überarbeitete Battlenet online geschaltet; neben dem Ausbau der sozialen Funktionen will Blizzard auch die lästigen Raubkopierer endgültig loswerden und streicht bei seinem kommenden Echtzeit-Strategie-Hit ebenso wie bei Diablo 3 den LAN-Modus. Multiplayer wird es in Zukunft also nur noch über das Blizzard-Netz geben.

BlizzCon 2009 - Es ist raus! Alle Infos zum dritten WoW-Addon und der neuen Diablo-3-Klasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 362/3661/366
Kein LAN-Modus in Diablo 3 oder StarCraft 2. Ob das den Fans schmecken wird?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fans von Trash-Horrorfilmen wird auch die folgende Verkündung nicht vom Sessel reißen – Kult-Regisseur Sam Raimi wird einen Film im Universum von World of Warcraft drehen. Wer dessen Survival-Horror-Reihe Tanz der Teufel kennt, wird keine Sorge haben, dass der Streifen zu kindgerecht werden könnte. Ob Doom, Super Mario Bros. oder Mortal Kombat mit Christopher “Es kann nur einen geben“ Lambert - keine Game-Verfilmung konnte bislang auch nur ansatzweise der Vorlage gerecht werden. Ob das mit dem WoW-Film anders wird? Die Vita von Regisseur Raimi lässt Gutes hoffen.

World of Warcraft: Cataclysm - BlizzCon 2009 B-roll

Im Verlaufe der Blizzcon soll auch Ozzy Osbourne, der Prince of Darkness, auf die Bühne hüpfen. Wahrscheinlich wieder komplett stoned, wie auch beim Reality-Format in der Villa des Rockstars. Morhaime wird dagegen wohl nüchtern sein, wenn er mit der Blizzard Band während der Convention ebenfalls auf die Bretter geht. Name: „Level 80 Elite Tauren Chieftain“. Sollte man sich merken – wenn das überhaupt möglich ist. Irgendwie nicht vorstellbar, dass der Herr mit dem graumelierten Haar in einer Rockformation die Blizzcon-Menge anheizen soll. Im betont lockeren Outfit kommt dagegen einer der kreativen Köpfe des Unternehmens auf die Bühne. Christ „Thundergod“ Metzen soll verkünden, worauf alle warten – neue Inhalte und einen neuen Titel.

Von Mega-Lag und Mönchen

Metzen enthüllt mit dem Mönch zunächst eine neue Spielerklasse für Diablo 3. Ein Cinematic in Spielgrafik und ein Gameplay-Trailer zeigen viel Sand, viel Magie, viel Blut und eine Klasse, die wir schon aus Hellfire kennen, dem inoffiziellen Add-on für das Ur-Diablo. Mit seinem Stab, Gebeten und einer Menge Feuer setzt sich der Gläubige erfolgreich gegen seine Feinde zur Wehr.

BlizzCon 2009 - Es ist raus! Alle Infos zum dritten WoW-Addon und der neuen Diablo-3-Klasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 362/3661/366
Neue Inhalte braucht Azeroth! Neue Rassen für Allianz und Horde werden es schon richten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im November wird in World of Warcraft das fünfjährige Jubiläum gefeiert. Um die Lebenszeit des Über-MMORPGs zu verlängern, müssen neue Inhalte her. Und die bekommen die Allianz und die Horde. Nach Chris Metzens Aufforderung haben sich beide Fraktionen warmgebrüllt. Nach einer künstlerischen Pause kommt der große Moment des Abends. Metzens Stimme überschlägt sich und die Technik scheint überfordert, als er mit „Cataclysm“ den Namen der neuen WoW-Erweiterung mit voller Kraft ins Mikrofon bellt. Die Menge jubelt ekstatisch, Fans mit angeklebten Elfenohren und Gildenshirts tanzen vor Freude.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Just zu Beginn des Trailers stockt die Live-Übertragung aus den Staaten, ein Mega-Lag verhindert den Bildfluss. Das Kölner Fachpublikum applaudiert leicht belustigt, bevor die Szenen letztendlich doch über die riesigen Leinwände flimmern, diesmal vom lokalen Server.

Details statt Überraschung

Grüne Landschaften verwandeln sich in grau-schwarze Steppen, Flüsse werden zu reißenden Lavaströmen - das Angesicht Azeroths wandelt sich. Während der Kampf gegen den Lich King im eisigen Norden andauert, müssen die Spieler der neuen Gefahr in Kalimdor und dem Östlichen Königreich entgegentreten. Im Hintergrund des Videos werden Szenen aus dem Spiel gezeigt, die Neuerungen kommeln einzeln und mit fetter goldener Schrift ins Bild gefahren.

BlizzCon 2009 - Es ist raus! Alle Infos zum dritten WoW-Addon und der neuen Diablo-3-Klasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 362/3661/366
Solche idyllischen Szenen könnten bald der Vergangenheit angehören.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Levelgrenze wird mit Cataclysm auf 85 erhöht, zudem bekommen die Horde mit Goblins und die Allianz mit den wolfartigen Worgen je eine spielbare Rasse hinzu. Wie in der Story-Präsentation angekündigt werden die ursprünglichen Gebiete der klassischen WoW-Version neu gestaltet. Außerdem wird es neue Bereiche für hohe Stufen und für PvP geben. Davon unabhängig sind frische Klassenvarianten wie etwa der Taurenpaladin. Fortbewegung in Azeroth soll durch die Erweiterung auch mit fliegenden Reittieren möglich sein.

Nach der Präsentation werden die Anwesenden zum Zocken von Diablo 3 und Starcraft 2 eingeladen und erhalten zum Abschied ein Paket mit Blizzard-Merchandise. Das soll es gewesen sein? In den Gesichtern macht sich leichte Enttäuschung breit. Die meisten hatten sich wohl mehr erhofft – eine bahnbrechende Neuerung, ein komplett anderes Spiel, etwas Besonderes. Geheim, geheim, geheim? Nein. Es wurde im Detail angekündigt, was schon seit einiger Zeit als offenes Geheimnis durchs Netz gereicht wurde - oder längst öffentlich verkündet war.

gamescom 2009 - Live dabei bei der Cataclysm Ankündigung