Als das Gerücht aufkam, dass Rocker-Urgestein Ozzy Osbourne auf Blizzards kommender Hausmesse, der Blizzcon 2009, persönlich in Erscheinung treten würde, waren nicht nur die Fans von World of Warcraft: Wrath of the Lich King aus dem Häuschen. Immerhin legt der skurrile Rocksänger gesteigerten Wert darauf, als 'Prince of Darkness' angesprochen zu werden. Einen solchen gibt es selbstverständlich nur ein einziges Mal und Blizzards Spiel grenzt somit an Blasphemie.

Das bringt Osbourne auch in einem Werbeclip für das Onlinespiel zum Ausdruck, in dem er klarstellt, dass allein er der Prince of Darkness sein kann und sich indirekt als Spieler von World of Warcraft outet. Ob Ozzy jedoch auch tatsächlich in World of Warcraft sein virtuelles Unwesen treibt oder nur einen Werbevertrag erfüllte, war bislang unklar. Jetzt allerdings könnten die Vermutungen zur Gewissheit werden.

Denn DirectTV, Blizzards Partner für den Livestream-Inhalt kündigt den Altrocker tatsächlich offiziell im Programm an. Ob der echte Prince of Darkness dort seinen Titel gegen Herausforderer Blizzard verteidigt, indem er die Bühne zum Beben bringt, ist noch unklar. Und vielleicht setzt er sich ja sogar an einen der Computer und enthüllt die Namen seiner virtuellen Abbilder.

Die Blizzcon 2009 finden am 21. und 22. August im kalifornischen Anaheim statt. Wer die weite Reise nicht auf sich nehmen möchte, wird natürlich von uns mit allen Neuigkeiten versorgt - auch zum Kampf um den Titel des Prince of Darkness.