Es wird wohl immer ein Geheimnis bleiben, ob Blizzard die Reaktionen der Community schlicht unterschätzt hat oder nur austesten wollte, wie weit man gehen kann. Fakt ist jedenfalls, dass die Nutzung von reellen Namen in den offiziellen Foren wieder vom Tisch ist. Das hat Blizzard Präsident Mike Morhaime soeben in einem offenen Brief an alle Blizzard-Fans bekannt gegeben.

Blizzard Entertainment - Volle Kraft zurück - Keine echten Namen in den offiziellen Foren

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBlizzard Entertainment
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 168/1691/169
Vorerst bleibt alles beim Alten: Keine richtigen Namen in den offiziellen Blizzard-Foren
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich möchte mit euch allen über unseren Wunsch sprechen, die Blizzard-Foren zu einem besseren Ort für Diskussionen über unsere Spiele zu machen. Wir sind kontinuierlich durch euer Feedback gegangen und haben untereinander eure Bedenken bezüglich der Nutzung realer Namen in den Foren besprochen. Wir haben zu diesem Zeitpunkt entschieden, dass es nicht nötig sein wird, reale Namen für das Verfassen von Beiträgen in den offiziellen Blizzard-Foren zu nutzen. [...]"

Die darüber hinaus angekündigten Änderungen der Foren sollen allerdings nach wie vor umgesetzt werden. Diese waren allerdings durchaus sinnvoll, so dass vermutlich alle Fans mit der neuen Sachlage zufrieden sein können.