Chris Metzen ist ein Urgestein bei Blizzard. Schon vor mehr als 20 Jahren schloss er sich dem Unternehmen an und war in dieser Zeit vor allem als Vice President of Story and Franchise Development tätig. Doch nun kehrt der Blizzard den Rücken.

Blizzard Entertainment - Veteran Chris Metzen verlässt das Unternehmen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBlizzard Entertainment
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 154/1551/1
Blizzard Entertainment verliert einen seiner langjährigsten Angestellten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In seinem Abschiedsbrief an die Blizzard-Fans schreibt er: „Ich war noch nie stolzer auf Blizzard und die Qualität der Produkte, als ich es jetzt bin. Es ist einfach unglaublich, dass wir nach all diesen Jahren immer noch neue Höhepunkte erreichen können und die Welt auf eine Achterbahnfahrt mitnehmen. Ich glaube, dass Blizzards Zukunft rosiger denn je ist.“

Familie steht vor der Karriere

Metzen verlässt das Unternehmen laut eigenen Aussagen, um wieder näher bei seiner Familie zu sein. Mittlerweile ist der gute Mann zum dreifachen Vater geworden. Durch den Rücktritt will er wieder mehr Zeit mit seinen Kleinen und seiner Frau verbringen. Das sei nun seine Karriere.

Aktuell habe er keine Pläne, sich einer neuen Spielefirma anzuschließen. Dieser Schritt sei so etwas wie ein Ruhestand. Die vielen Jahre bei Blizzard waren spaßig, aber auch anstrengend. Nun muss er sich erst einmal erholen und die Dinge ruhig angehen lassen.

World of Warcraft - Wie Blizzard ein ganzes Genre revolutionierte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (27 Bilder)

Aktuellstes Video zu Blizzard Entertainment

Blizzard Entertainment - 20 Jahre Blizzard: Die Entwickler erinnern sich