Im November 2009 haben wir davon berichtet, dass in World of Warcraft erstmals Mikrotransaktionen gestartet wurden. So habt ihr die Möglichkeit mit echtem Geld euch Haustiere für das Spiel zu kaufen.

Blizzard Entertainment - Spendet 1,1 Millionen US-Dollar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBlizzard Entertainment
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 168/1691/169
Übergabe des Schecks und eines der Kinder mit Frank Pearce und Chris Metzen von Blizzard
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dazu hatte Blizzard auch eine besondere Aktion gestartet. Denn zwischen dem 4. November und 31. Dezember wurden von allen Käufern 50% des Einkaufspreises (10 €, also 5 € Spenden) für die „Make-A-Wish“-Stiftung gesammelt. Letzten Dienstag wurde nun das zusammengekommene Geld offiziell an die Stiftung übergeben.

So sind insgesamt 1,1 Millionen US Dollar zu Stande gekommen, die in Form eines übergroßen Schecks von Blizzard Entertainment CEO Mike Morhaime überreicht wurden. Außerdem haben 15 Wunschkinder die Gelegenheit bekommen, einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklung zu werfen.

Die Spende geht an die Make-A-Wish Foundation of America, welche in den Vereinigten Staaten Kindern mit lebensbedrohlichen Krankheiten hilft, sowie der Make-A-Wish Foundation International, die in 35 weiteren Ländern aktiv ist – unter anderem auch Deutschland.

„Wir haben bereits eine lange Beziehung mit der Make-A-Wish Stiftung und wir sind stolz deren unschätzbare Arbeit zu unterstützen“, so Mike Morhaime. „Diese Spende spiegelt auch den Geist und die Großzügigkeit unserer Spieler dar. Deren Enthusiasmus für World of Warcraft und einen guten Zweck zu unterstützen, haben dies möglich gemacht."