Blizzard gehört wohl zu den erfolgreichsten Gaming-Unternehmen auf diesem Planeten. Der Erfolg lässt sich nicht von der Hand weisen und die Entwickler vor Ort haben auch allen Grund glücklich zu sein. Sie werden dort richtig gut behandelt. Und bei ihnen hört es auch nicht auf. Sogar ihre Haustiere bekommen eine Sonderbehandlung.

Blizzard Entertainment - So werden Haustiere in dem Unternehmen behandelt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBlizzard Entertainment
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 155/1561/156
Bei Blizzard werden Tiere wie Mitarbeiter behandelt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So gibt es laut Blizzard mehr als 740 Haustiere, die in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen mit auf das Gelände gebracht werden. Darunter allein 704 Hunde, 36 Katzen sowie einige Hasen, Fische und sogar eine Schildkröte. Werden die Tierchen mit zur Arbeit gebracht, müssen sich die Herrchen und Frauchen zunächst für Allianz oder Horde entscheiden. Offenbar hat die Horde deutlich mehr Freunde bei Blizzard. 462 Tiere kämpfen für Orks, Trolle und Co, während 289 der Allianz die Treue geschworen haben.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Schweigsame Tiere

Natürlich dürfen die Haustiere während der Arbeitszeit auch gestreichelt und umsorgt werden. Damit sie aber keine Interna ausplaudern, müssen sie am ersten Tag eine Verschwiegenheitserklärung mit ihrer Pfote oder sonstigen Abdrücken "unterzeichnen". Sicher ist sicher. Viele Bilder von den putzigen Blizzard-Tieren gibt es auf der offiziellen Seite des Unternehmens zu sehen.