Immer verworrener werden die Spekulationen um ein mutmaßliches neues MMOG-Projekt aus dem Hause Blizzard. Seitdem ein "anonymer Insider" davon berichtete, dass Netease die Entwicklung von Star Craft Online plane, brodelt es in der Gerüchteküche.

Intensivere Recherche und Auswertung der weltweiten Wirtschaftsnachrichten, in denen das chinesische Unternehmen immer wieder erwähnt wird, lassen annehmen, dass dort etwas Großes in Arbeit sein könnte.

Derzeit errichtet Netease für 28 Mio. Euro ein Forschungs- und Entwicklungszentrum, um dort Internet-Technologien wie Online-Computerspiele zu entwickeln. Es sollen bis zu 4.000 Menschen Beschäftigung finden. Auf chinesischen Internetseiten finden sich bereits diverse Arbeitstitel von neuen Projekten.

Solange sich weder Blizzard noch Netease klar und deutlich zu den Plänen äußern wollen, brodelt die Gerüchteküche auf jeden Fall weiter.