Nachdem bereits letztes Jahr ein nahezu Kolossaler Schnitt in der Geschichte eines der beliebtesten Gaming-Unternehmen geschah, indem am 30.6.2003 die führenden Köpfe von Blizzard North Max Schaefer, Eric Schaefer, David Brevik und Bill Roper die Firma verließen, da ihnen zu wenig Mitspracherecht vom Publisher Vivendi Universal eingeräumt wurde.

Heute, am 17.1.2004, wurde nun über die aus der Public Relations Abteilung stammende Sprecherin Lisa Bucek bekannt, dass einer der beiden Gründer von Blizzard Entertaiment, Allen Adham (neben Mike Morhaime), anfang der Woche von seinen Ämtern bei Blizzard zurück trat. Er plane wieder zur Schule zu gehen und sich im Bereich "Finanzielles Investment" zu spezialisieren. Er wird Blizzard allerdings weiter als Berater zur Verfügung stehen.

Wen die gesamte Geschichte von Blizzard interessiert, der ist hier genau richtig!

Ach ja, die Ex Blizzard-North-Mitarbeiter haben inzwischen eine neue Spieleschmiede unter dem Namen Flagship Studios gegründet. Laut Aussage von Bill Roper wird auch schon an ihrem ersten Spiel gewerkelt, welches alle Fans der bisherigen Titel begeistern soll (hiermit ist scheinbar ein Diablo-verwandter Titel gemeint). Außerdem würde man eine Zusammenarbeit mit Blizzard nicht ablehnen.