Wenn tausende Koreaner auf einen Bildschirm starren und ausgelassen feiern, nennt man das in Spielerkreisen World Wide Invitational. Die zweite große Messe rund um die Produktpalette aus dem Hause Blizzard fand im vergangenen Jahr noch in Seoul statt - dem perfekten Umfeld um mit StarCraft 2 den langersehnten Nachfolger zum legendären RTS-Klassiker anzukündigen.

In diesem Jahr wechselt die WWI jedoch den Standort nach Europa: Am 28. und 29. Juni 2008 sollten sich alle Starcraft-, Diablo- und Warcraft-Fans nach Frankreich aufmachen. In den Hallen des Porte de Versailles Exposition Center in Paris werden bekannte Topspieler in verschiedenen Turnieren gegeneinander antreten, Wissbegierige erfahren in den Diskussionsrunden mit den Entwicklern bisher unbekannte Informationen und wer auf seine künftigen Lieblingsspiele gar nicht mehr warten kann, testet StarCraft 2 und World of WarCraft: Wrath of the Lich King erstmals an. Außerdem warten Autogrammstunden, Konzerte und einiges mehr auf die Besucher.

Übrigens: Da Blizzard mit Seoul bei der letzten WWI den Standort nach dem Beliebtheitsgrad der Starcraft-Reihe ausgesucht hatte, lässt die Wahl auf Europa (der Diablo-Hochburg Nummer eins) möglicherweise auf eine weitere, teuflische Enthüllung hoffen.