Nachdem Blizzard vor rund 15 Jahren das letzte Spiel für eine Konsole veröffentlichte, könnte sich das in Zukunft wieder ändern. Blizzards Michael Ryder verriet in einem Gespräch mit MCV, dass man die Entwicklung von Konsolenspielen nicht ausschließt und es durchaus in Betracht zieht. Allerdings warte Blizzard noch auf die richtige Gelegenheit.

Blizzard Entertainment - Konsolenspiele in Zukunft durchaus möglich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/34Bild 135/1681/168
Lost Viking wurde auch von Blizzard entwickelt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Blizzard entwickelte bereits in den Anfangsjahren des Unternehmens Konsolenspiele, darunter etwa RPM Racing und Rock & Roll Racing. Daher habe es laut Ryder nur etwas mit Designentscheidungen zu tun, weshalb man die Konsolen in den letzten Jahren nicht unterstützte.

Er erklärte zudem, dass man bei Blizzard immer auf dem Laufenden sei, da die Mitarbeiter Konsolenspiele auf allen möglichen Plattformen spielen und versuchen etwas zu lernen. "Und falls wir eine Gelegenheit sehen, bei der das Spieldesign auf der Konsole gut funktionieren würde, dann werden wir diesen Weg vielleicht einschlagen. Wir haben bislang lediglich nichts angekündigt", so Ryder.

Besonders der letzte Satz "Wir haben bislang lediglich nichts angekündigt." könnte ein Hinweis darauf sein, dass Blizzard etwas in der Mache hat. Erst im Mai schloss Blizzard ein StarCraft 2: Wings of Liberty auf den Konsolen nicht aus (wir berichteten).