Gemeinsam mit USAopoly will Blizzard in wenigen Monaten Brettspiele zu seinen beiden Franchises World of WarCraft und StarCraft auf den Markt bringen.

Blizzard Entertainment - Brettspiele: 'World of WarCraft'-Monopoly und StarCraft-Risiko

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBlizzard Entertainment
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 168/1691/169
Ein Ausschnitt des Brettes zum WoW-Monopoly. Unter dem Quellenlink seht ihr noch mehr Bilder.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für das MMORPG ist eine Monopoly-Umsetzung geplant, in der sämtliche bekannte Dinge auftauchen werden. Von der einfachen Schatztruhe bis hin zum Murloc oder aber auch rote und blaue Karten (Horde und Allianz).

Dabei wurde Monopoly natürlich vollkommen thematisch an World of WarCraft angepasst, so dass dort unter anderem Twilight Highlands oder Shadowmoon Valley Straßen wie Bahnhofstraße und Schlossalle ersetzen.

Im Moment kann über Facebook abgestimmt werden, welche Figuren in dem WoW-Monopoly auftauchen sollen. Geplant ist eine Veröffentlichung im Mai zum Preis von knapp 40 US-Dollar.

Ansonsten wird derzeit noch an einem StarCraft-Risiko gearbeitet. Hier kann man sich für die Rassen Terraner, Protoss oder Zerg sowie sechs einzigartige Heldeneinheiten entscheiden. Neben drei Spielvarianten soll die Risiko-Variante 290 adaptierte Teile aus dem StarCraft-Universum enthalten. Der Preis liegt bei 50 US-Dollar.

Ob die beiden Brettspiele aber auch in Europa auf den Markt kommen werden, ist bislang noch nicht bekannt.