Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Blizzard das Battle.net vollkommen umstellen wird. Gestern Abend gab es bereits einen Vorboten, der eine Veränderung insgeheim ankündigte: Das Battle.net selbst und die offizielle World of Warcraft-Website waren für einen gewissen Zeitraum nicht mehr erreichbar.


Seit wenigen Stunden erstrahlt die Website des Battle.net im neuen Glanz und gibt sich euch somit in der Versionsnummer 2.0 hin. Gleich auf der Startseite finden sich ein paar Links und eine Account-Erstellung. Im Moment lässt sich nur ein World of Warcraft-Account zu einem neuen Battle.net-Account transferieren, für Europa ist die Option aber noch nicht freigeschaltet.

Einen wirklichen Nutzen habt ihr zwar noch nicht, doch Battle.net-Accounts werden für StarCraft 2 und Diablo 3 Pflicht, so dass eine Registrierung nicht schaden kann. Alle anderen Spiele nutzen weiterhin das alte Battle.net. Außerdem zeigt das Redesign, dass bei Blizzard Veränderungen anstehen.