Cheater sind in jedem Online-Spiel eine große Plage, die zumindest von Blizzard hart rangenommen werden. Wieder einmal wurde das Battle.net gesäubert und von satten 350.000 Cheatern befreit. Die betroffenen Spiele sind StarCraft und Diablo 2.


Laut Blizzard nutzten die Spieler Third-Party-Hacks. Die CD-Keys, die in Verbindung mit Diablo 2 stehen, wurden für 30 Tage gesperrt. Werden die Spieler rückfällig, dürfen sie sich ein neues Hobby suchen, denn dann werden die Accounts und Keys für immer ausgeschlossen.