Entwickler Nival verkündete nicht nur den Start der Closed Alpha zum Strategiespiel Blitzkrieg 3, sondern verkündete gleich noch die Änderung des Geschäftsmodells.

Blitzkrieg 3 - Änderung des Geschäftsmodells: keine Mikrotransaktionen mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Blitzkrieg 3 erscheint neben dem PC übrigens auch für den Mac.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach wird es weder einen Premium-Account noch Mikrotransaktionen oder gar Spielewährung geben. Man verzichtet komplett auf Zahlungen innerhalb des Spiels.

Wer sich Blitzkrieg 3 kauft, hat dann auch die Vollversion und kann diese mit ihren drei Kampagnen uneingeschränkt spielen. DLCs hingegen soll es jedoch in Zukunft geben, wodurch weitere Kampagnen angeboten werden.

Wie Nival erklärt, wolle man eine transparente und verständliche Einmalzahlung von Inhalten bieten. Daher habe man die Verkaufsstrategie geändert und möchte zu den besten Traditionen der Reihe zurückkehren.

Wer sich Blitzkrieg 3 vorbestellt, kann übrigens an der Closed Beta teilnehmen. Natürlich wird es neben Einzelspieler-Kampagnen auch einen Mehrspieler-Modus geben, der asynchron läuft und somit von euch nicht verlangt, stundenlang online sein zu müssen.

Ansonsten ist alles wie gehabt: Blitzkrieg 3 spielt erneut im Zweiten Weltkrieg und bietet die spielbaren Parteien UdSSR, Achsenmächte und Alliierte.

Blitzkrieg 3 - Erste Screenshots

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (4 Bilder)

Blitzkrieg 3 - Erste Screenshots

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Blitzkrieg 3 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.