Lead Designer Jared Gerritzen spricht in einem Interview mit Destructoid.com über den kommenden Download-Titel Blacklight: Tango Down. Dabei erklärt er, dass es für die PC Version keine Dedicated Server geben wird.

Blacklight: Tango Down - Keine Dedicated Server für den PC

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 78/821/82
Kosten soll der Shooter 15$
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch zum Gameplay erfahren wir Neues, so wird es überwiegend bekannte Spielmodi geben, die aber mit einigen Veränderungen ausgestattet wurden. Anstatt also in einer Zone zu warten und in Deckung zu gehen bis die Zeit abgelaufen und der Punkt eingenommen ist, gilt es in diesem Fall ein kleines Hacking-Mini-Spiel zu erledigen. Dadurch kann man nicht einfach in einer Ecke campen, sondern muss schnell und überlegt handeln.

Momentan scheint der Hardcore-Shooter-Markt gut gefüllt zu sein, mit Titeln wie Call of Duty: Modern Warfare 2 und Battlefield: Bad Company 2. Aber genau zwischen den beiden eher realistischen Titeln und dem Sci-Fi Shooter Halo soll Blacklight: Tango Down seinen Platz finden. Schnelle Gefechte mit einem Hauch von Realismus.

Zuletzt kommt natürlich die Frage nach der PC Version und den Dedicated Servern. „Ich weiß worauf das hinaus läuft. Nein, wir werden das Interface einheitlich mit den Konsolen halten. Allerdings handelt es sich nicht um eine Konsolen-Portierung. Wir haben einige große Schritte unternommen um sicherzustellen, dass die PC Erfahrung genauso gut ist - wenn nicht sogar besser - mit einem schnellen PC."

Blacklight: Tango Down ist für PC, seit dem 07. Juli 2010 für Xbox 360 und seit dem 27. Oktober 2010 für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.