Auf Steam Early Access findet sich ab sofort mit Black Mesa das sich seit langer Zeit in Entwicklung befindliche Half-Life-Remake, das von Fans auf die Beine gestellt und von Valve offiziell durchgewinkt wurde.

Bekanntlich existiert davon auch eine kostenlose Variante, die nach wie vor über moddb.com und Co. verfügbar ist. Dass die Macher jedoch eine kommerzielle Version anbieten möchten, wurde bereits 2013 bekannt gegeben. Dabei betonten sie, Black Mesa niemals mit dem Hintergrund entwickelt zu haben, Geld damit zu verdienen.

Allerdings kann das Projekt von der Kommerzialisierung durchaus profitieren: das Team kann die Source Engine vollständig nutzen, wodurch das Spiel letztendlich besser werden soll. Außerdem könne das Team die finanzielle Hilfe gut gebrauchen.

Somit ist Black Mesa also ab sofort auf Early Access für 19,99 Euro. Momentan soll das Spiel in der Singleplayer-Kampagne zu 85 Prozent fertig sein, wobei die Macher noch nicht sagen können, wann man mit der finalen Version genau rechnen kann. Es würde einem Ratespiel gleichkommen.

Black Mesa bietet im derzeitigen Stand eine Singleplayer-Kampagne mit mehr als 10 Stunden an Gameplay sowie einen Mehrspieler mit Deathmatch und Team Deathmatch inklusive sechs vollständige neuerschaffenen Maps aus dem Klassiker.

Die finale Version soll natürlich die komplette Singleplayer-Kampagne inklusive der Xen-Abschnitte sowie mehr Multiplayer-Maps und Modi mit sich bringen.

Bilderstrecke starten
(36 Bilder)

Black Mesa erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.